Energieauditierung

Energieauditierung

Verantwortung übernehmen, Zukunft gestalten

Energiemanagement - Quelle: www.clipdealer.de

Effiziente Energienutzung, die Reduzierung von Heiz- und Stromkosten sowie die Senkung der Ressourcenverbräuche sind Themen von großer wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und politischer Bedeutung.
 
Der Ministerrat des Landes hat in seiner Sitzung vom 20. März 2012 beschlossen, in den Landesministerien ein Energiemanagementsystem gemäß DIN EN ISO 50001 einzuführen. Am 26. Juni 2013 wurden vom Ministerrat landesweit geltende  Energie-Leitlinien beschlossen.

Das Energiemanagementsystem im MLR

Nach der Auditierung im September 2013 durch einen unabhängigen Umweltgutachter,  erhielt das MLR im Dezember 2013 das Erst-Zertifikat und wurde somit erfolgreich nach DIN EN ISO 50001 zertifiziert. Auch die, nach Ablauf von drei Jahren erforderliche Rezertifizierung für den Zeitraum bis November 2019 verlief erfolgreich, vgl. aktuelles Zertifikat. Wesentliche Gründe waren die gute Verbrauchsentwicklung innerhalb des MLR und die gegenüber dem Auditor darstellbaren Maßnahmen der Fachabteilungen in ihren eigenen Aufgabenbereichen.

Energiemanagement: Kohlendioxid Reduktion (Foto: clipdealer.de)



Themenschwerpunkte des Projekts

  • Bestandsaufnahmen der Gebäude
  • Erfassung und Kontrolle der Hauptenergieverbraucher
  • Erfassung und Kontrolle der Ressourcenverbräuche wie Strom, Fernwärme, Wasser
  • Aktualisierung der Maßnahmenprogramme und deren Umsetzung
  • Aktualisierung der Management- Dokumentation
  • Durchführung von internen Audits
  • Sensibilisierung der Mitarbeitenden


Das Energiemanagementsystem ist aufgrund der in den vergangenen Jahren erzielten Ergebnisse als überaus erfolgreich einzustufen.

Das installierte Energiemanagementsystem wird jährlich auf seine Funktionalität in Form von Audits und Bewertungen durch die Behördenleitung überprüft.


Fußleiste