Pressemitteilung

Ernährung
  • 27.07.2017

Auszeichnung des ersten Pilotbetriebs im Projekt "Regionale Speisekarte in der Außer-Haus-Verpflegung"

„Baden-Württemberg ist eine anerkannte Genussregion mit einem unverwechselbaren Profil. Die ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen und - von nun an - die ‚Schmeck den Süden‘-Gemeinschaftsverpfleger und -Caterer sind wichtige Botschafter des Genießerlandes Baden-Württemberg. Die Außer-Haus-Verpflegung dient als willkommener Multiplikator für regionale Lebensmittel am Arbeitsplatz, in Schulen und Kinder-gärten“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, am Donnerstag (27. Juli) in der Betriebska-tine der Firma Züblin in Stuttgart-Möhringen, anlässlich der Auszeichnung der Gastronomie Stollsteimer als ersten von fünf Pilotbetrieben im Projekt ‚Regionale Speise-karte in der Außer-Haus-Verpflegung‘. Weitere rund 30 Unternehmen hätten bereits Interesse an der Aktion bekundet.

„Mit unserer neuen Regionalkampagne ‚Natürlich. VON DAHEIM‘ möchten wir den Mehrwert Regionalität in der Kommunikation entlang der Wertschöpfungsketten und in allen Absatzkanälen noch stärker kommunizieren und das unverwechselbare Profil unserer Lebensmittel bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern schärfen. Entscheidend für den Erfolg der Regionalkampagne ist es, dass die verschiedenen Maßnahmen gemeinsam mit den Absatzmittlern, einschließlich den Erzeugern und Verarbeitern umgesetzt wird“, erläuterte die Staatssekretärin. „Ich freue mich sehr, dass es gemeinsam mit den Projektpartnern, der MBW Marketinggesellschaft mbH und der DEHOGA Baden-Württemberg gelungen ist, das über Jahrzehnte bewährte Konzept der ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen, nun auch auf die Gemeinschaftsverpflegung und den Catering-Bereich auszuweiten. Diese Absatzschienen und die entsprechenden Akteure sind unverzichtbare Partner für eine erfolgreiche Regionalvermarktung“, so Staatsekretärin Gurr-Hirsch.

Information zur Stollsteimer Gastronomie
Das Unternehmen Stollsteimer wurde 1937 als Metzgerei Stollsteimer von Herrn Karl Stollsteimer sen. gegründet. 2017 feiert das familiengeführte Unternehmen 80-jähriges Jubiläum und beschäftigt insgesamt ca. 150 Mitarbeiter, die in der Zentralküche in Stuttgart sowie an 20 weiteren Standorten (Betriebsrestaurants) im Großraum Stuttgart tätig sind. Am Standort Züblin bereiten 20 Mitarbeiter täglich ca. 600 bis 700 Mittagessen zu.

Hintergrundinformationen zum Projekt ‚Regionale Speisekarte für die Außer-Haus-Verpflegung‘
Ziel des Projekts ist es insbesondere, die Produkte, die gemäß den Bestimmungen der Qualitätsprogramme des Landes erzeugt wurden, in der weiter an Bedeutung gewinnenden Außer-Haus-Verpflegung nachvollziehbar zu vermarkten. Das Projekt kann damit neben den Anbietern auch der Nachfrage der Gäste in der Außer-Haus-Verpflegung nach regionalen Lebensmitteln Rechnung tragen. Die entsprechenden Anforderungskriterien wurden von der DEHOGA BW und der MBW Marketinggesellschaft mbH gemeinsam mit interessierten Betrieben aus der Gemeinschaftsverpfle-gung entwickelt.

„Regionale Speisekarte - Schmeck den Süden Baden-Württemberg“ für Catering und Gemeinschaftsverpflegung

Idee:
Die regionale Vielfalt ist für die Unternehmen in Baden-Württemberg nicht nur in der Gastronomie ein Thema. In optimaler Form wird das pfiffige Konzept der Regionalen Speisekarte in der Außer-Haus-Verpflegung für Unternehmer und Arbeitnehmer gleichermaßen interessant. Nachhaltigkeit, Heimatverbundenheit, kurze Transportwege und gute Produkte aus der Region tragen zur Zufriedenheit der Arbeitnehmer bei.
Ziel ist es, die kulinarische und regionale Vielfalt des Landes vorzustellen und somit die Vermarktung der Agrarprodukte des Landes optimal zu vermarkten.

Kriterien:
Speisekarte / Auslobung

  • Regionale Gerichte werden ganzjährig saisonal angeboten

  • Das Speisenangebot mit regionalen Komponenten und Aktionstagen sind fest im Speisenangebot verankert

  • Die regionalen Gerichte sind in der Speisekarte gekennzeichnet und werden in allen Kommunikationsmedien ausgelobt

  • Die ausgelobten Gerichte weisen eine regionaltypische Beziehung zu Baden-Württemberg auf

  • Frischfleisch von Rind, Schwein und Lamm sind nachweislich aus dem Qualitätszeichen Baden-Württemberg

  • Eier werden aus dem Qualitätszeichen Baden-Württemberg verwendet

  • Sonstige Rohprodukte wie Obst, Gemüse, Kartoffeln, Getreide, Fisch, Honig und Wild wird für regional ausgelobte Gerichte nachweislich aus Baden-Württemberg verarbeitet

  • Vorverarbeitete Produkte wie Mehl, Teigwaren, Obsterzeugnisse, Gemüseerzeugnisse, Milch und Milchprodukte, sowie Fleischerzeugnisse wurden in Ba-den-Württemberg hergestellt

  • Regionale Getränke, wie Wasser und Säfte, sind im Angebot

  • Betriebsmittel, wie z.B. Servietten, Sticker, Werbefahnen etc. werden zur besseren Vermarktung eingesetzt

  • Küchenmitarbeiter und Servicemitarbeiter können ohne Nachfrage Auskunft geben zum regionalen Speisenangebot und zur Herkunft der Produkte

  • Die Mitarbeiter werden regelmäßig zur Herkunft und Verarbeitung der Produkte geschult (Exkursionen, Gläserne Produktion etc.)

  • Qualitätssicherung durch Zertifizierung nach ServiceQualität Deutschland Stufe I

Weitere Informationen zu den Themen Landwirtschaft und Ernährung finden Sie im Internet unter www.mlr-bw.de. Die Regionalkampagne ‚Natürlich. VON DAHEIM‘ finden Sie unter www.vondaheim.de.


Fußleiste