Pressemitteilung

Tierschutz
  • 09.07.2010

Empfehlungen zur Regulierung von Katzenbeständen veröffentlicht

 

Am Montag (28. Juni) hat der beim Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz angesiedelte Landesbeirat für Tierschutz Empfehlungen zur Regulierung von Katzenbeständen beschlossen.

Der Landestierschutzbeirat weist darauf hin, dass die Tierheime regelmäßig mit Katzen überfüllt sind. Die Tierschutzvereine und viele engagierte private Tierschützer seien mit diesem anhaltenden Problem auf Dauer überfordert. Die Empfehlungen des Beirats richten sich daher an Katzenhalter, die ihre Katzen rechtzeitig kastrieren und kennzeichnen lassen sollten, um ungewollten Nachwuchs zu vermeiden. Weiterhin sind die Gemeinden und Tierärzte aufgerufen, bei der Kastration und Betreuung frei lebender Katzenbestände mitzuhelfen. In vielen Gemeinden gebe es verwilderte Katzenpopulationen, die sich unkontrolliert vermehren. Auch hier müssten die Tiere konsequent kastriert und betreut werden, so der Landestierschutzbeirat.
 
Jeder Tierhalter sei verpflichtet, sich ausreichend um seine Tiere zu kümmern. Neben der Versorgung mit geeignetem Futter und Wasser, dem Impfen und Entwurmen gehöre dazu auch die Kastration aller Katzen mit Freigang. Sie sei das einzig wirksame Mittel, um das Problem unkontrollierter Vermehrung in den Griff zu bekommen. Darüber hinaus sollten Katzenhalter ihre Tiere eindeutig kennzeichnen und registrieren lassen.
 
Regulierung von Kormoranbeständen in Baden-Württemberg
 
Der Landesbeirat für Tierschutz hat sich in seiner Sitzung außerdem kritisch mit den aktuellen Planungen der Landesregierung zur Novellierung der Kormoranverordnung auseinandergesetzt. Der Landesbeirat begrüßt das geplante Monitoring zur Erhebung der Populationsdichte der in Baden-Württemberg ganzjährig lebenden bzw. nur überwinternden Kormorane. Er fordert aber die Durchführung dieser Bestandsaufnahme vor der Festschreibung neuer Regelungen zur Regulation der Bestände.
 
Die Beschlüsse des Landestierschutzbeirats sind auf der Homepage des Ministeriums abrufbar unter:
https://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unsere-themen/tierschutz-tiergesundheit/tierschutz/landesbeirat/
 
Die Empfehlungen zur Regulierung von Katzenbeständen finden Sie dort ebenfalls in einer Kurzfassung und demnächst auch in einer Langversion.

 

 

Quelle: Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz Baden-Württemberg


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand


Die Landesregierung auf Twitter

Please enable JavaScript.


Winfried Kretschmann auf Facebook

FaceBook-Modul laden

Erst durch Klicken wird dieses Modul aktiv. Danach werden Daten an Facebook gesendet. Über den Datenschutzschalter können Sie die Aktivierung rückgängig machen.

Fußleiste