Pressemitteilung

Landwirtschaft
  • 20.10.2017

Kulinarischer Erntedank auf der Oberschwabenschau

„Die Erntedankzeit erinnert daran, wie wertvoll unsere Lebensmittel sind und wie viel Arbeit, Herzblut und Ressourcen darin stecken. Ein stets verfügbares, vielseitiges und hochwertiges Angebot an Lebensmitteln ist keine Selbstverständlichkeit. Dies müssen wir uns immer wieder bewusst machen und entsprechend wertschätzend mit den Produkten umgehen“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, anlässlich eines Besuchs auf der Oberschwabenschau am Freitag (20. Oktober) in Ravensburg.

Am Stand des Ernährungszentrums Bodensee-Oberschwaben des Landratsamts Ravensburg packte die Staatssekretärin tatkräftig bei der Zubereitung und Verteilung von Erntedank-Burgern für die Messebesucher mit an. „Einfache, moderne Gerichte aus frischen, heimischen Zutaten wie diese Burger sind im wahrsten Sinne des Wortes kinderleicht zubereitet. Durch das Selbermachen entwickelt sich zudem ein Bewusstsein für die Lebensmittel und ihren Wert“, betonte Gurr-Hirsch. Das Wissen um die richtige Lagerung, Vorratshaltung und das Haltbarmachen von Lebensmitteln seien ebenfalls wichtige Aspekte, genauso wie die Freude am Zubereiten und Genießen. Um sowohl Kinder und Jugendliche als auch Erwachsene dabei zu unterstützen, biete das Ministerium verschiedene Informations- und Bildungsangebote rund um die Themen Ernährung und Lebensmittel an. Aspekte wie Genuss, die Vermeidung von Lebensmittelabfällen und Regionalität würden dabei eine große Rolle spielen.

Regionale Produkte: Eine gute Wahl

Die Regionalkampagne des Landes „Natürlich. VON DAHEIM“, die den Menschen den Wert von Lebensmitteln aus Baden-Württemberg und die Leistung der Menschen, die hinter diesen Produkten stehen, erlebbar machen möchte, wird auf der Oberschwabenschau am Stand der MBW Marketing- und Absatzförderungsgesellschaft mbH in Halle 9 präsentiert. Dort warten auf die Besucherinnen und Besucher der Messe unter anderem ein Glücksrad sowie ein Erntedank-Malwettbewerb für Kinder. Am Samstag und Sonntag (21./22.10.) werden zudem regionale Käsespezialitäten (mit dem geographischen Herkunftsschutz g.U.) zur Verkostung angeboten.

Ebenfalls ein Besuchermagnet in Halle 9 ist der ‚Grüne Pfad‘ des Landratsamtes/Landwirtschaftsamtes Ravensburg, auf dem unter dem diesjährigen Motto ‚Oberschwaben – tierisch bunt‘ als Gemeinschaftswerk vieler Organisationen eindrücklich präsentiert wird, wie unsere Kulturlandschaft in Oberschwaben von der Nutztierhaltung und der Veredelung tierischer Produkte geprägt wird.

Landesweite Aktionen zum Erntedank

Die Erntedankaktion bildet den Abschluss für die zahlreichen landesweiten Aktionen der Landratsämter und Ernährungszentren in Baden-Württemberg, die im Rahmen der Regionalkampagne ‚Natürlich. VON DAHEIM‘ während der Erntedankzeit durchgeführt wurden. Bei Festtafeln, Schnippelevents, Workshops und an Infoständen konnten Interessierte die Erntedankidee gemeinschaftlich erleben, eigene Genusserfahrungen machen und sich über nachhaltige Ernährung informieren.

„Jeder kann mit der eigenen Ernährungsweise Verantwortung für sich selbst und die Gesellschaft übernehmen. Es müssen nicht immer große Veränderungen sein, auch kleine Schritte zählen. Zum Beispiel ein bewusster und am eigenen Bedarf ausgerichteter Einkauf regionaler Produkte“, erklärte Gurr-Hirsch. Dies schone durch kurze Transportwege Klima und Umwelt und helfe der heimischen Landwirtschaft. Auch trage ein solches Verhalten dazu bei, Lebensmittelverschwendung durch Verderb auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Hintergrundinformationen:

Vielfältige Informationen zum Thema Ernährung finden sich auf den Internetseiten www.mlr-bw.de und www.beki-bw.de.

Umfassende Informationen zur Regionalkampagne ‚Natürlich. VON DAHEIM‘ finden Sie auf der Internetseite www.vondaheim.de.


Porträt

Peter Hauk MdL

Minister für Ländlichen Raum und Verbraucher-
schutz

Mehr

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste