Genussgipfel

Veranstaltungsreihe

Genussgipfel 2017: „Der Verbraucher - souverän zwischen Regionalität und Digitalisierung!?"

  • Genussbotschafterin Dr. Uta Simmler äußert sich in einem der Genussforen beim letzten Genussgipfel. Foto: Uli Regenscheit

    Quelle: Uli Regenscheit

    11

Ziel der Veranstaltungsreihe Genussgipfel ist, Impulse zu einer ökonomischen, ökologischen, sozialen und dabei genussvollen Lebensmittelkultur aufzuzeigen und zu einem entsprechenden Denken und somit Handeln zu motivieren.

Baden-Württemberg will als profiliertes Genießerland den Dialog zu einer zukunftsfähigen Lebensmittelkultur aktiv unterstützen und mit innovativen Impulsen befördern. Das baden-württembergische Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) veranstaltet hierzu zusammen mit seinen Partnern der Marketinggesellschaft Baden-Württemberg (MBW), der Tourismus Marketing Baden-Württemberg (TMBW) sowie der Dualen Hochschule Ravensburg seit 2012 die Veranstaltungsreihe Genussgipfel. Die Veranstaltungsreihe wandert und findet jedes Jahr in einer anderen Stadt in Baden-Württemberg mit unterschiedlichen Aspekten und entsprechenden Themenschwerpunkten statt.

5. Genussgipfel im ehemaligen Kloster Bronnbach

Der 5. Genussgipfel mit dem Titel „Der Verbraucher - souverän zwischen Regionalität und Digitalisierung!?" findet am Mittwoch, 29. November 2017 im ehemaligen Kloster Bronnbach, 97887 Wertheim-Bronnbach statt (Beginn 10.00 Uhr). Nähere Informationen und das Programm werden wir in Kürze hier veröffentlichen.

Auszeichnung der Genussbotschafter

Zur Würdigung von Persönlichkeiten, die mit viel Leidenschaft, Engagement und Enthusiasmus dem Genießerland ein Gesicht verleihen, zeichnet das Land Baden-Württemberg jedes Jahr auf dem Genussgipfel zwei Genussbotschafterinnen und Genussbotschafter aus. Den Preis verleiht der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg.


Schmeck den Süden Baden-Württemberg

Fußleiste