Streuobstkonzeption

Landwirtschaft

Naturräume mit hoher Artenvielfalt – Streuobstwiesen

  • Streuobstwiese im Sommer © Dr. Walter Hartmann, Filderstadt

Wanderer und Aktivurlauber schätzen die schönen Kulturlandschaften Baden-Württembergs. Streuobstwiesen genießen dabei eine besondere Wertschätzung. Diese Kulturlandschaft spiegelt wie keine andere den Charakter Baden-Württembergs wider und bietet erstklassige Tourismusziele.

In Baden-Württemberg stehen die größten zusammenhängenden Streuobstbestände in ganz Europa. Ihre Biodiversität ist enorm. Streuobstwiesen bieten Lebensraum für rund 5.000 Tier- und Pflanzenarten sowie etwa 3.000 verschiedene Obstsorten.

Streuobstwiesen sind aber nicht nur ökologisch von besonderer Bedeutung. Sie leisten auch einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung. Aus Streuobst lässt sich eine beeindruckende Vielfalt an Fruchtsäften, Mischgetränken und anderen Produkten herstellen, die die Landschaft kulinarisch erlebbar machen.

Das Land Baden-Württemberg trägt damit eine besondere Verantwortung für den Erhalt dieser wertvollen Kulturlandschaft. Streuobstwiesen können allerdings nur erhalten werden, wenn eine aktive Bewirtschaftung, Nutzung, Verwertung und Vermarktung von Streuobst gewährleistet ist. Und hier liegt das Problem:
Leider sind viele Streuobstwiesen heute akut bedroht. Ihre Bewirtschaftung lohnt sich kaum noch. Ohne öffentliche Unterstützung und ohne breite Unterstützung der Bevölkerung würden sie verschwinden.

Viele Stücklesbesitzerinnen und Stücklesbesitzer kümmern sich seit Jahrzehnten aktiv um Streuobstbestände. Sie pflegen ihre Streuobstflächen, nutzen und verwerten die schmackhaften Früchte. Darauf wird es auch in Zukunft ankommen.

Es gilt daher, Initiativen weiter auszubauen, in denen aktive Bürgerinnen und Bürger gemeinsam Konzepte zur Pflege und Nutzung von Streuobstwiesen entwickeln und umsetzen. Das Land wird solche Initiativen über das neue Element der Förderung von Pflegekonzepten unterstützen. Es braucht dazu engagierte Gruppen, die bei der Bewirtschaftung, Verarbeitung und Vermarktung neue Wege gehen und Vorbild und Motivation für andere sind.

Streuobstkonzeption – wichtiger Baustein der Naturschutzstrategie

Das Land unterstützt den Erhalt von Streuobstflächen sowie das ehrenamtliche Engagement, indem es Aktivitäten bekannt macht und vernetzt. Darüber hinaus stellt die Landesregierung ein Bündel an vielfältigen Fördermaßnahmen zur Verfügung und unterstützt Aktionen im Land. Die Streuobstkonzeption Baden-Württemberg ist ein wichtiger Baustein der Naturschutzstrategie der Landesregierung und leistet ebenfalls einen Beitrag, den Streuobstbau zu sichern. Die Streuobstkonzeption gibt wichtige Impulse und hat zum Ziel, Bürgerinnen und Bürger für den herrlichen Lebensraum Streuobstwiese zu begeistern.

Wesentliche Inhalte der Streuobstkonzeption sind:

  • Die Förderung von Pflegekonzepten für Streuobstbäume
  • Die Unterstützung praxisnaher Forschungs- und Versuchsvorhaben
  • Die Erfassung und Weiterentwicklung der Sortenerhaltungsgärten zur Erhaltung der Sortenvielfalt
  • Vermarktungsstrategien von Streuobstprodukten und Unterstützung von Aufpreisinitiativen
  • Weiterbildung und Wissenstransfer
  • Stelle „Streuobstkoordination“ am Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Fußleiste