Naturschutzzentren

Naturschutzzentren

Natur erfahren

Das Land Baden-Württemberg hat gemeinsam mit Landkreisen, Städten, Gemeinden und Verbänden in sieben Regionen des Landes Naturschutzzentren eingerichtet. Die sieben Naturschutzzentren der öffentlichen Hand werden von Stiftungen getragen, an denen das Land sowie Landkreise, Städte, Gemeinden und Verbände beteiligt sind. Neben der Information der Öffentlichkeit leisten sie eine intensive fachliche Betreuung ökologisch bedeutsamer und besonders schutzbedürftiger Landschaftsräume in Baden-Württemberg.

Als zentrale Informations- und Begegnungsstätten stellen die Naturschutzzentren mit ihren attraktiven Dauerausstellungen, Diaschauen und Filmbeiträgen jährlich Tausenden von Besuchern anschaulich die Entstehungsgeschichte und kulturellen Glanzlichter, Schönheit und Vielfalt, Besonderheiten und ökologische Zusammenhänge der jeweiligen Landschaftsräume mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt vor.

Jährliche Veranstaltungsprogramme mit Sonderausstellungen, naturkundlichen Führungen, Vorträgen, Projekttagen, Seminaren und weiteren Angeboten richten sich an alle Interessenten, sowie an besondere Zielgruppen wie z. B. Kinder- und Jugendgruppen, Lehrer, Vereine und Verbände.

Die Naturschutzzentren unterstützen als ortsnahe Institutionen die Naturschutzverwaltung bei der Betreuung, Pflege und Überwachung der Naturschutzgebiete. Sie binden Gemeinden und Landkreise, Land- und Forstwirtschaft sowie Verbände und Vereine in ihre Arbeit ein.

Damit sind die Naturschutzzentren wichtiger Bestandteil einer zukunftsorientierten Naturschutzpolitik.


Fußleiste