Aus- und Weiterbildung

Spannende Berufe entdecken

Umweltverträglicher Pflanzenbau

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg bildet in verschiedenen, nicht nur verwaltungstypischen Berufen aus, die interessant, vielseitig und abwechslungsreich sind. Je nach Bildungsabschluss können Sie verschiedene Ausbildungs- und Studiengänge in der Landwirtschafts-, Forstwirtschafts-, Flurneuordnungs- und Vermessungsverwaltung und den Bereichen öffentliches Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung absolvieren.
 

Berufsausbildung im Agrarbereich

Nähere Informationen zur Berufsbildung im Agrarbereich erhalten Sie beim Infodienst der Landwirtschaftsverwaltung.
Infodienst der Landwirtschaftsverwaltung
 

Berufsausbildung im Forstbereich

Nähere Informationen zur Berufsbildung im Forstbereich erhalten Sie beim Landesbetrieb Forst Baden-Württemberg (ForstBW)
ForstBW: Berufsbildung

Fortbildungsangebote des Landesbetriebs Forst Baden-Württemberg (ForstBW) für Privatwaldbesitzer und Unternehmer
ForstBW: Privatwaldbesitzer und Unternehmer
 

Berufsausbildung im Bereich Geoinformation und Vermessung

Nähere Informationen zur Berufsausbildung im Bereich Geoinformation und Vermessung erhalten Sie beim Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL)
Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung
 

Aus-, Fort- und Weiterbildung im öffentlichen Veterinärwesen und der Lebensmittelüberwachung

Nähere Informationen zur Aus-, Fort- und Weiterbildung in den Bereichen öffentliches Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung erhalten Sie bei der Landesakademie Baden-Württemberg für Veterinär- und Lebensmittelwesen (AkadVet)

Landesakademie Baden-Württemberg für Veterinär- und Lebensmittelwesen

Weitere Informationen zu Bildung und Beratung
 

Verwaltungs- und Wahlstation für Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz“

Wir bieten qualifizierten Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendaren die Möglichkeit im Rahmen der Verwaltungs- oder Wahlstation die Arbeit unseres interdisziplinär aufgestellten Fachministeriums kennenzulernen. Unser Haus ist zuständig für alle Fragen, die den Ländlichen Raum, die Landentwicklung, die Geoinformation, den Verbraucherschutz, die Ernährung, die Lebensmittelüberwachung, den Wald, den Tierschutz und die Tiergesundheit sowie die Landwirtschaft betreffen. Im Rahmen Ihrer Station werden Sie einer Volljuristin bzw. einem Volljuristen zur Ausbildung zugewiesen und lernen die breite Palette juristischen Arbeitens in einem Ministerium kennen. Diese reicht von der Erstellung juristischer Vermerke bis hin zur Mitarbeit bei der Erstellung von Rechtsvorschriften. Weiterhin nehmen Sie an Besprechungen und Terminen teil. Sie erhalten auch die Gelegenheit, das Haus in seiner ganzen juristischen Breite in Einzelgesprächen kennenzulernen. Auf Wunsch können auch Einblicke in ausgewählte fachliche Bereiche gewährt werden.

Ihre Bewerbung senden Sie mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnis über die Erste juristische Prüfung, bereits vorhandene Stationszeugnisse sowie weitere relevante Nachweise) bitte per E-Mail an bewerbungen@mlr.bwl.de.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Benedict Fischer (Telefon 0711 126 2390; E-Mail: benedict.fischer@mlr.bwl.de) gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weiterführende Links

Neues landwirtschaftliches Beratungsangebot
Um möglichst viele kleine und mittlere Betriebe für eine umfassende Betriebsberatung zu gewinnen, hat das Land ein neues professionelles Beratungsangebot für landwirtschaftliche Betriebe aufgelegt. Mehr

Fachschulen für Landwirtschaft
Die Fachschulen für Landwirtschaft bereiten auf die steigenden Anforderungen landwirtschaftlicher Unternehmen und auf die Meisterprüfung vor. Die Ausbildung umfasst zwei fachtheoretische Winterhalbjahre und das dazwischenliegende fachpraktische Sommerhalbjahr.  Mehr

Bildung und Beratung
Die Ämter für Landwirtschaft und die vier Ernährungszentren an den Ämtern für Landwirtschaft halten ein breites Bildungs- und Beratungsangebot für Verbraucher, Bäuerinnen, Landwirte, Winzer und Gärtner bereit. Mehr