Stellenangebot

Referentin / Referenten (w/m/d)

Beim Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (LGL) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Referat 31 – IuK-Integration, Verfahrensbetrieb – der Abteilung 3 – Geodatenzentrum – am Standort Kornwestheim eine bis 31.12.2022 befristete Stelle für

eine Referentin / einen Referenten  (w/m/d)
im Bereich IT-Architekturmanagement

zu besetzen.

Die Abteilung 3 - Geodatenzentrum (GDZ) - des LGL unterstützt als Dienstleister das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR) und dessen nachgeordnete Dienststellen in IT-Fragen sowie bei der Entwicklung, Pflege, fachlichen Betreuung und dem fachlichen Betrieb von IT-Fachverfahren.

Das Referat 31 ist insbesondere für den querschnittlichen Betrieb der im Geschäftsbereich eingesetzten Fachanwendungen verantwortlich und unterstützt die IT-Fachreferate des LGL in vielfältigen Entwicklungsprojekten bei der Erstellung von Anwendungsarchitekturen sowie bei der Verfahrensintegration von IT-Lösungen in die bestehende IT-Infrastruktur.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Sie unterstützen in der Analyse, Konzeption, Planung, Umsetzung und Weiterentwicklung von zukunftsfähigen, skalierbaren und sicheren IT-Architekturen.
  • Sie sind zentraler Ansprechpartner und Experte für innovatives und agiles IT-Architekturmanagement.                                                   
  • Sie beteiligen sich bei der Auswahl, Bewertung und Pilotierung von zukunftsweisenden Technologien.
  • Sie bringen Ihre Fachexpertise bei der Dokumentation, Erweiterung und Modernisierung vorhandener IT-Architekturen ein.
  • Sie berücksichtigen die Standards und Richtlinien der Informationssicherheit.

Organisatorische Veränderungen sowie Änderungen im Aufgabenzuschnitt bleiben vorbehalten.

Unsere Anforderungen an Sie:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Diplom- (Universität) oder Masterstudium der Fachrichtung Informatik, Wirtschaftsinformatik, Geoinformatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung, das für die genannten Aufgaben qualifiziert, oder ein erfolgreich abgeschlossenes Diplom (FH)- oder Bachelor-Studium oder einen gleichwertigen Studienabschluss in einem Studiengang, der für die genannten Aufgaben qualifiziert, oder Sie sind ein/e Beschäftige/r, die/der aufgrund langjähriger beruflicher Erfahrungen gleichwertige Fähigkeiten und Kenntnisse nachweisen kann,
  • mehrjährige Berufserfahrung im Architekturmanagement als IT- oder Software-Architekt mit soliden Kenntnissen von System-Architekturen, IT-Services und Cloud-Lösungen,
  • fundierte Methodenkompetenz in Architektur- und Service-Management-Frameworks wie SAFe, TOGAF, ITIL und/oder agilen Methoden wie SCRUM,
  • souveränes Auftreten, Durchsetzungsfähigkeit, Überzeugungskraft und Kommunikationsstärke,
  • selbständiges, verantwortungsvolles und zielorientiertes Vorgehen,
  • Koordinationsfähigkeit und Belastbarkeit.

Von Vorteil sind zudem:

  • Kenntnisse der IT-Standards der öffentlichen Verwaltung (z.B. SAGA, V-Modell XT, XÖV).

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L.

Wir möchten den Anteil der Frauen im Ressortbereich des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. 

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Werden Sie Teil unseres engagierten und hochqualifizierten Teams.

Sie erwartet ein abwechslungsreicher, moderner Arbeitsplatz mit allen Vorteilen des öffentlichen Dienstes wie gleitende Arbeitszeiten und familiengerechte Arbeitsbedingungen. Ihre persönliche und berufliche Entwicklung unterstützen wir durch bedarfsgerechte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Zudem bieten wir Ihnen ein attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement sowie ein vergünstigtes Jobticket für öffentliche Verkehrsmittel.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und unter Angabe der Kennziffer 0806/3404 bis zum 22.04.2021 an das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz – Personalreferat -, Postfach 10 34 44, 70029 Stuttgart, oder per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 3 MB) an bewerbungen@mlr.bwl.de. Bitte geben Sie bei Bewerbungen per E-Mail diese Kennziffer unbedingt auch im Betreff Ihrer E-Mail an.

Für telefonische Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen der Referatsleiter, Herr Messmer (Telefon 07154 / 9598-626, E-Mail: Klaus.Messmer@lgl.bwl.de) gerne zur Verfügung.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter /datenschutz-bewerberverfahren entnehmen.

Bewerbungsfrist: 22.04.2021