Stellenangebot

Referent/in (w/m/d)

Beim Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz ist in Abteilung 5 - Wald, Nachhaltigkeit, Biobasierte Wirtschaft - im Referat 54 - Bioökonomie, Holzbau, Jagd, Wildtiermanagement - zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Dienstposten als 

Referent/in (w/m/d)
Projektsteuerung Holzbau-Offensive des Landes Baden-Württemberg

befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Der Dienstort ist Stuttgart.

Die Beschäftigungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen unter Eingruppierung in Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Einstellung erfolgt befristet nach § 14 Abs. 1 Nr.1 Teilzeit- und Befristungsgesetz. Die Besetzung erfolgt entweder im Rahmen einer befristeten Neueinstellung oder im Wege einer befristeten Abordnung.

Tätigkeitsfeld und Organisation:
Innerhalb des Fachbereichs am Standort Stuttgart unterstützen Sie den Geschäftsbereich Holzbau-Offensive Baden-Württemberg vorübergehend zur Weiterentwicklung der Projektsteuerung. Gemeinsam mit dem bereits bestehenden Team gestalten Sie dabei aktiv die Umsetzung der Holzbau-Offensive Baden-Württemberg bezogen auf Ihren Schwerpunkt mit. Ihr Schwerpunkt liegt dabei im Aufbau der Verwaltungsverfahren für Zuwendungen und der Vergabe öffentlicher Aufträge der Haushaltsjahre 2021-2022. Zudem entwickeln Sie federführend zwei Förderprogramme für das nachhaltige Bauen mit Holz im Wohnbereich und im Bereich der Bewältigung der Coronakrise. Sie haben dabei Innovationen im Blick, bringen neue Impulse ein, entwickeln im Team Projektideen und setzen diese lösungsorientiert um. Sie reagieren dynamisch auf gesellschaftliche Fragestellungen und lassen diese in Ihre Arbeit einfließen.

Die Dienstposten umfassen insbesondere folgende Aufgabenbereiche:

  • Entwicklung und verwaltungsmäßige Vorbereitung der Umsetzung eines Pilot-Förderprogramms im Bereich Wohnungsbau in Holzbauweise
  • Umsetzung der Förderung aus dem Corona-Hilfspaket des Nachtragshaushalts 2020 sowie der Mittelausweitung 2021/2022 der Holzbau-Offensive
  • Unterstützung in den Arbeitsgruppen der Holzbau-Offensive aus den Arbeitspakten 2021 und 2022
  • Vorbereitung der Umsetzung der Arbeitspakete 2023
  • Unterstützung bei der Planung und Aussteuerung der Finanzmittel und Durchführung der Budgetkontrolle im Bereich der Holzbau-Offensive der Haushaltsjahre 2021 bis 2023

Die Arbeitsschwerpunkte orientieren sich an aktuellen Fragestellungen, die Arbeitsinhalte orientieren sich an den Inhalten der Holzbau-Offensive Baden-Württemberg. Informationen zum Projekt sind auf holzbauoffensivebw.de abrufbar.

Änderungen der Organisation und Aufgabenzuweisung bleiben vorbehalten.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) in einer verwaltungswissenschaftlichen Fachrichtung, im Bereich Public Management, Verwaltungsmanagement oder einer vergleichbaren Fachrichtung, die für die ausgeschriebene Tätigkeit qualifiziert. Die Akkreditierung des Studiengangs ist von der Bewerberin/dem Bewerber nachzuweisen.
  • überdurchschnittliche schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • hohe Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Organisationsfähigkeit
  • gute Kenntnisse im Bereich von Microsoft Office Standardsoftware werden vorausgesetzt
  • ausgeprägte Fähigkeit zur Teamarbeit.


Von Vorteil sind:

  • vertiefte praktische Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Öffentlichen Verwaltung zu den Themen Zuwendungen, Vergabe öffentlicher Aufträge und Projektsteuerung
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Entwicklung und Einführung von Förderprogrammen
  • Projekterfahrung bzw. Erfahrung in der Projektsteuerung
  • ausgeprägte Kreativität und Flexibilität
  • Kenntnisse in der Anwendung von Bildbearbeitungs- und Content-Management-Software
  • Aufgeschlossenheit gegenüber aktuellen Entwicklungen und Fortbildungsbereitschaft.

Unser Angebot:

  • Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kompetenten und kollegialen Umfeld
  • Möglichkeiten der flexiblen Gestaltung von Arbeitszeiten
  • Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW
  • Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • Fitnessangebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Wir möchten den Anteil der Frauen im Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Die zu besetzende Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese bis zum 10.08.2021 unter Angabe der Kennziffer VNR.MLR/3598 per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 3 MB) an bewerbungen@mlr.bwl.de. Bitte geben Sie diese Kennziffer sowie Ihren Namen unbedingt auch im Betreff Ihrer E-Mail an (Name, Vorname_Kennziffer).

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Herr Bernhard Panknin (0711 126 2126, bernhard.panknin@mlr.bwl.de) gerne zur Verfügung.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter /datenschutz-bewerberverfahren entnehmen.

Bewerbungsfrist: 10.08.2021