Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d)

Beim Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR) ist im Referat 45 - Strukturentwicklung Ländlicher Raum – zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (w/m/d)

zu besetzen.

Die Stellenbesetzung erfolgt entweder

  • im Wege einer befristeten Qualifizierungsabordnung für zunächst drei Jahre aus dem Bereich der Vermessungs- und Flurneuordnungsverwaltung des Landes Baden-Württemberg oder
  • durch eine unbefristete Neueinstellung beim Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung unter gleichzeitiger befristeter Abordnung für zunächst drei Jahre an das MLR.

Das Aufgabengebiet im Ministerium umfasst die Mitarbeit bei der Umsetzung des EU-Programms LEADER 2014-2022 sowie bei der Vorbereitung auf die nächste Förderperiode LEADER 2023-2027. Die Aufgabenschwerpunkte umfassen insbesondere:

  • Koordinierung der EU-Förderung und der GAK-Förderung im Rahmen von LEADER,
  • Kontakt mit LEADER-Aktionsgruppen, dem LGL als LEADER-Koordinierungsstelle des Landes, den Regierungspräsidien, der L-Bank, dem Bundesministerium und der Europäischen Kommission,
  • Erstellung und Pflege des Förderhandbuchs LEADER,
  • Datenerfassung und -auswertung,
  • Erstellung von Berichten und Dokumentationen,
  • Vorbereitung von Sitzungen, Terminen und Veranstaltungen,
  • Mitwirkung an der Betreuung des DV-Programms,
  • Mitwirkung bei der Betreuung des Verwaltungs- und Kontrollsystems LEADER,
  • Öffentlichkeitsarbeit.

In Betracht kommen Bewerberinnen und Bewerber mit einem abgeschlossenen Diplom (FH)- oder Bachelor-Studium oder einem gleichwertigen Studienabschluss in einem Studiengang, der für die genannten Aufgaben qualifiziert.

Gute Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich EDV-gestützter Verfahren zur Datenauswertung und -darstellung sowie in der Handhabung gängiger Softwareprogramme (MS-Office) werden vorausgesetzt.

Die Fähigkeit zur Teamarbeit, gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit sowie die Bereitschaft, sich auch kurzfristig in neue thematische Schwerpunkte einzuarbeiten, sind erwartete Schlüsselkompetenzen.

Erfahrungen in der Begleitung und Umsetzung von EU-Maßnahmen sowie bei der Projektbetreuung sind von Vorteil.

Wir bieten Ihnen:

  • die Mitarbeit in einem engagierten Team,
  • alle Vorteile des öffentlichen Dienstes zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie,
  • Fitnessangebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements,
  • ein vergünstigtes Jobticket für öffentliche Verkehrsmittel.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 10 TV-L.

Wir möchten den Anteil von Frauen weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Die zu besetzenden Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese bis zum 20.08.2021 unter Angabe der Kennziffer 0305.3/1781 an das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, Büchsenstr. 54, 70174 Stuttgart, oder per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-format, max. 15 MB) an Bewerbungen@lgl.bwl.de.
Bitte geben Sie bei Bewerbungen per E-Mail diese Kennziffer unbedingt auch im Betreff Ihrer E-Mail an.

Für nähere Informationen stehen Ihnen Herr Dr. Burgmaier (0711/126 - 2289) und Herr Merges (0711/126 - 2277) gerne zur Verfügung.

Die Information zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter folgendem Link /Datenschutz_Stellenausschreibungen/ entnehmen.

Bewerbungsfrist: 20.08.2021