Stellenangebot

Volljuristin / Volljurist (w/m/d)

Beim Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz ist im Referat 21 – Verwaltungs- und Rechtsangelegenheiten – zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Referentin / eines Referenten (w/m/d) mit

einer Volljuristin / einem Volljuristen (w/m/d)

dauerhaft zu besetzen.

Derzeit steht eine Stelle bis zur Besoldungsgruppe A 14 zur Verfügung. Im Falle einer unbefristeten Neueinstellung im Tarifbeschäftigtenverhältnis erfolgt die Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Sofern bei nicht verbeamteten Bewerberinnen und Bewerbern die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen vorliegen, ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis vorgesehen.

Ihr Profil

Für die Besetzung der Stelle kommen ausschließlich Volljuristinnen und Volljuristen in Betracht, die beide Staatsexamina mit mindestens 6,5 Punkten bestanden haben.

Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung und vertiefte Kenntnisse im Verwaltungsrecht sind von Vorteil. Des Weiteren werden gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit, sicheres Auftreten, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Aufgeschlossenheit für die Belange der Landwirtschaft, Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft und die Fähigkeit, sich kurzfristig in fremde Rechtsgebiete einzuarbeiten, vorausgesetzt. Die Bewerberinnen und Bewerber sollten neben den erforderlichen juristischen Kenntnissen insbesondere auch über strategi­sches Denkvermögen, Eigeninitiative und Kreativität verfügen.

Ihre Aufgabe

Ihre Aufgabe ist die Bearbeitung von Verwaltungs- und Rechtsangelegenheiten der Abteilung Landwirtschaft. Vorgesehen ist insbesondere die Bearbeitung rechtlicher Fragen aus den Bereichen

  • Allgemeines Verwaltungsrecht
  • Erstellung und Änderung von Rechts- und Verwaltungsvorschriften
  • Rechtliche Begleitung neuer oder bereits bestehender Verwaltungsverfahren
  • Landwirtschaftliche Bauvorhaben im Außenbereich und Bauordnungsrecht
  • Marken- und Kennzeichnungsrecht
  • Förderung von Ausgleichsleistungen und Agrarumweltmaßnahmen
  • Investitionsförderung landwirtschaftlicher Unternehmen
  • Vertragsgestaltung und Vertragsprüfung
  • Recht der staatlichen Beihilfen
  • Koordinierung und Begleitung der Notifizierungs- und Freistellungsverfahren bei der EU-Kommission.

Änderungen im Aufgabenzuschnitt bleiben vorbehalten.

Unser Angebot

  • Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kompetenten und kollegialen Umfeld
  • Möglichkeiten der flexiblen Gestaltung von Arbeitszeiten
  • Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW
  • Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • Fitnessangebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Wir möchten den Anteil der Frauen im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewer­bungsunterlagen. Bitte senden Sie diese bis spätestens 20.05.2021 unter Angabe der Kennziffer VNR.MLR/3474 an das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg - Personalreferat -, Postfach 10 34 44, 70029 Stuttgart oder per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 3 MB) an bewerbungen@mlr.bwl.de. Bitte geben Sie bei Bewerbungen per E-Mail diese Kennziffer unbedingt auch im Betreff Ihrer E-Mail an.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter www.mlr-bw.de/datenschutz-bewerberverfahren entnehmen.

Für nähere Informationen steht Ihnen Frau Schmidt (Tel.: 0711 / 126-2314, E-Mail: Jutta.Schmidt@mlr.bwl.de) gerne zur Verfügung.

gez.:
Dr. Florian Gibis
Leiter des Personalreferats

Bewerbungsfrist: 20.05.2021