Stellenangebot

Leitung des Fachbereichs 1

Beim Landwirtschaftlichen Zentrum für Rinderhaltung, Grünlandwirtschaft, Milchwirtschaft, Wild und Fischerei Baden-Württemberg (LAZBW) ist ab 1. Oktober 2021 die Stelle

der Leitung des Fachbereichs 1
„Versuchs- und Lehrgangswesen, Rinderhaltung“
in Verbindung mit der
Leitung des Referats 11
„Grundsatzfragen der Aus-, Fort- und Weiterbildung in der Rinder- und Milchviehhaltung“ (w/m/d)

mit einer Beamtin / einem Beamten oder mit einer / einem Beschäftigten des höheren landwirtschaftlichen Dienstes dauerhaft zu besetzen.

Es steht eine Stelle der Besoldungsgruppe A 15 zur Verfügung. Die Besetzung der Stelle kommt sowohl im Beamten- als auch im Beschäftigtenverhältnis in Betracht. Im Falle der Begründung eines Arbeitnehmerverhältnisses richtet sich das Beschäftigungsverhältnis nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 15.

Sofern bei nicht verbeamteten Bewerberinnen und Bewerbern die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen vorliegen oder noch erworben werden, kann bei Bewährung eine Übernahme in das Beamtenverhältnis in Aussicht gestellt werden.

Es erwartet Sie eine herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgabe. Sie arbeiten teamorientiert und selbständig.

Ihr Aufgabenbereich umfasst insbesondere:

  • Leitung des Fachbereichs 1 „Versuchs- und Lehrgangswesen, Rinderhaltung“
  • Leitung des Referats 11 „Grundsatzfragen der Aus-, Fort- und Weiterbildung in der Rinder- und Milchviehhaltung, Milchgewinnung, Klauenpflege“
  • konzeptionelle Weiterentwicklung der Fort- und Weiterbildungsstrategien für Rinder- und Milchviehhalter (landw. Betriebe, Fachschüler) sowie Beratungsorganisationen, Behörden und Verbände durch das LAZBW
  • Koordination und Organisation der Aus- und Weiterbildungsangebote am LAZBW für die Fachbereiche 1 – 4
  • Konzeption, Koordination und Planung von Fortbildungsangeboten für landwirtschaftliche Fachschulen (u.a. Workshops und Projekte)
  • Konzeption, Koordination und Planung von Weiterbildungsangeboten für verschiedenste Zielgruppen
  • Mitwirkung im Rahmen der überbetrieblichen Ausbildung, der berufsbezogenen Fort- und Weiterbildung für landwirtschaftliche Betriebe, Fachschüler, Beratungskräfte des Landes, Beratungsorganisationen, Dienststellen, Verbände und sonstige Institutionen (Wissenstransfer)
  • Bearbeitung von Grundsatzfragen der landwirtschaftlichen Berufsausbildung inkl. der überbetrieblichen Ausbildung im Ausbildungsberuf Landwirt/in und Tierwirt/in
  • Mitwirkung bei der Umsetzung der baulichen Weiterentwicklung des Lehr- und Versuchsbetriebes des LAZBW am Standort Aulendorf
  • Mitwirkung bei praxisorientierten Projektanstellungen
  • fachliche Zuarbeit dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR)
  • Mitarbeit in fachlichen Gremien und Arbeitsgruppen (auch länderübergreifend).

Änderungen im Aufgabenzuschnitt bleiben vorbehalten.

Gesucht wird eine fachlich kompetente, kontakt- und teamfähige Persönlichkeit mit Führungsqualifikation. Mehrjährige Verwaltungserfahrung sowie Bewährung in verschiedenen Aufgabenbereichen und Verwaltungsebenen sind von Vorteil.

Ihr Profil:

  • Sie sind Beamtin / Beamter des höheren landwirtschaftlichen Dienstes oder haben ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom an einer Universität oder konsekutiver Master an einer Universität / akkreditierter Master an einer Hochschule) der Agrarwissenschaften oder einen inhaltlich vergleichbaren Studiengang
  • Sie verfügen über mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Sie verfügen über Führungskompetenz
  • Sie besitzen ein hohes Maß an Fachkompetenz und vertiefte Erfahrung in der Milchvieh- und Rinderhaltung
  • Sie verfügen über fundierte Kenntnisse in den Bereichen der landwirtschaftlichen Berufsausbildung sowie den landwirtschaftlichen Fachschulen im Geschäftsbereich des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz
  • Sie verfügen über ein hohes Maß an Interesse und Begeisterung für die landwirtschaftliche Aus-, Fort- und Weiterbildung und haben dies in Ihren bisherigen Aufgabenbereichen erfolgreich unter Beweis gestellt
  • Sie bringen ein hohes Maß an pädagogischen und didaktischen Kenntnissen, Fertigkeiten und Erfahrungen mit
  • Sie verfügen über konzeptionelles und strategisches Denkvermögen sowie ein hohes Maß an Eigeninitiative, Entscheidungsfähigkeit, Kreativität und Innovationsbereitschaft
  • Sie überzeugen durch sicheres Auftreten, gute Medienkompetenz sowie permanente Bereitschaft zur eigenen Fortbildung
  • Sie bringen Sozial- und Methodenkompetenz sowie Belastbarkeit, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen mit
  • Sie verfügen vorzugsweise über einen abgeschlossenen Vorbereitungsdienst für den höheren landwirtschaftlichen Dienst.

Eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B ist erforderlich.
 
Eine Beförderung nach Bes. Gr. A 15 richtet sich nach dem Führungskräfteentwicklungskonzept und setzt eine Bewährung in zumindest drei unterschiedlichen Verwendungen auf zumindest zwei verschiedenen Verwaltungsebenen (eine davon ist das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz) von im Regelfall mindestens zwölf Monaten voraus.
 
 Wir möchten den Anteil der Frauen im Ressortbereich des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.
 
 Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.
 
Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.
 
 Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese bis zum 16.06.2021 unter Angabe der Kennziffer 0823/LAZBW/3500 an das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz - Personalreferat -, Postfach 10 34 44, 70029 Stuttgart oder per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 3 MB) an bewerbungen@mlr.bwl.de. Bitte geben Sie bei Bewerbungen per E-Mail die Kennziffer unbedingt auch im Betreff Ihrer  E-Mail an.
 
 Für nähere Informationen steht Herr Asse, Leiter des LAZBW (Tel. 07525 942 301), gerne zur Verfügung.
 
 Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter /datenschutz-bewerberverfahren entnehmen.

Bewerbungsfrist: 16.06.2021