Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d)

Beim Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) ist im Referat 15 - Informationstechnik und Informationssicherheit – ab sofort die Stelle

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (w/m/d)
im Bereich operativer Datenschutz

mit einer Beamtin / einem Beamten des gehobenen Dienstes im Wege der Abordnung oder einer vergleichbaren Arbeitnehmerin / einem vergleichbaren Arbeitnehmer befristet bis 31.12.2025 zu besetzen. Die Stelle ist auch für Berufsanfänger geeignet.

Die Besetzung kann durch eine hausinterne Umsetzung, durch eine Abordnung oder durch eine befristete Neueinstellung erfolgen. Im Falle einer befristeten Neueinstellung richtet sich das Entgelt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und erfolgt unter Berücksichtigung der tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 10 TV-L. Es steht zunächst eine Stelle bis zur Besoldungsgruppe A 11 (Regierungsamtmann) zur Verfügung.

Das Referat 15 ist das IT-Referat des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR). Es ist u.a. verantwortlich für die Belange der Informationssicherheit und hier insbesondere für die Zertifizierung der am MLR angesiedelten EU-Zahlstelle nach ISO 27001 auf Basis des IT-Grundschutzes des Bundesamtes für die Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Zur Erfüllung der BSI-Vorgaben soll der Bereich des operativen Datenschutzes weiterentwickelt werden.

Ihre Aufgaben:

Zum Aufgabenbereich gehören insbesondere:

  • Unterstützung bei Weiterentwicklung und Betrieb eines operativen Datenschutzmanagementsystems gemäß des Bausteines CON.2 Datenschutz des BSI-Grundschutzkompendiums für das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und im Nachgang für den gesamten Ressortbereich
  • Ansprechpartner/in für die praktische Umsetzung / Anwendung des Datenschutzes im MLR und in den dem MLR nachgeordneten Dienststellen (Ressort)
  • Unterstützung bei der Prüfung von IT-Verfahren und IT-Vorhaben auf Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben
  • Führung eines digitalisierten Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten
  • Unterstützung des behördlichen Datenschutzbeauftragten

Ihr Profil:
Besetzungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Diplom- (FH) oder Bachelorstudium oder ein gleichwertiger Studienabschluss in einem Studiengang, der für die genannten Aufgaben qualifiziert. Insbesondere sind wir an Bewerberinnen und Bewerbern mit einem Abschluss Bachelor of Public Management (B.A.) mit dem Vertiefungsschwerpunkt Informationsmanagement - Angewandtes e-Government oder Datenschutz oder einem Abschluss (Diplom (FH) oder Bachelor) mit dem Schwerpunkt Datenschutz interessiert. Daneben können sich gerne Interessentinnen und Interessenten mit einem vergleichbaren Abschluss bewerben, die bereits Berufserfahrungen im Bereich des Datenschutzes erworben haben.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir zudem hohe Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, Belastbarkeit, Organisationstalent, konzeptionelles Denkvermögen und Teamfähigkeit. Sie sollten insbesondere auch über die Fähigkeit zum interdisziplinären Arbeiten verfügen. Des Weiteren werden sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit sowie sicheres Auftreten vorausgesetzt. Eine IT-Affinität und Kenntnisse im Bereich des Datenschutzes, in der Anwendung des BSI-Grundschutzes sowie im Projektmanagement sind von Vorteil.

Unser Angebot

  • Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kompetenten und kollegialen Umfeld
  • Möglichkeiten der flexiblen Gestaltung von Arbeitszeiten
  • Möglichkeit anteiliger Telearbeit
  • Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW
  • Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • Fitnessangebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Wir möchten den Anteil der Frauen im Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese bis spätestens 12.02.2023 unter Angabe der Kennziffer VNR. MLR/4369 per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- Format, max. 3 MB) an bewerbungen@mlr.bwl.de. Bitte geben Sie bei Bewerbungen diese Kennziffer unbedingt auch im Betreff Ihrer E-Mail an.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter www.mlr-bw.de/datenschutz-bewerberverfahren entnehmen.

Für nähere Informationen steht Ihnen Herr Nuber (Tel.: 0711 / 126-2045, E-Mail: hans-martin.nuber@mlr.bwl.de) gerne zur Verfügung.

Bewerbungsfrist: 12.02.2023