Stellenangebot

Trainee für den gehobenen technischen Forstdienst (w/m/d) bzw. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d)

Für die Landesforstverwaltung Baden-Württemberg werden zum nächstmöglichen Zeitpunkt Nachwuchskräfte gesucht als

Trainee für den gehobenen technischen Forstdienst (w/m/d) bzw. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d).

Als Dienstleister für Betreuung und sorgsame Waldbewirtschaftung für ca. 70% der Waldfläche des Landes setzt die Landesforstverwaltung auf ca. 900.000 ha Kommunal- und Privatwald die wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Ziele der Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer mit dem Konzept der naturnahen Waldwirtschaft nachhaltig um. Gleichzeitig nimmt die Landesforstverwaltung die hoheitlichen Aufgaben auf allen Waldflächen in Baden-Württemberg wahr.

Kommen Sie in unser Team. Helfen Sie mit, die Wälder von morgen zu gestalten!
Starten Sie bei uns im Sommer 2021

a) bei Nichtvorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für den gehobenen technischen Forstdienst

als Trainee für den gehobenen technischen Forstdienst (w/m/d)

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles Tätigkeitsfeld mit interessanten und abwechslungsreichen Aufgaben. Sie lernen innerhalb von 24 Monaten unsere Strategien, Produkte und Prozesse kennen. Sie übernehmen zeitnah eigenverantwortlich Tätigkeiten aus den verschiedenen Aufgabenbereichen. Dabei erhalten Sie eine begleitende und umfassende Qualifizierung als Basis für eine spätere Tätigkeit im gehobenen technischen Forstdienst. Die Einstellung erfolgt zunächst befristet für zwei Jahre in der Entgeltgruppe 9b TV-L. Bei erfolgreichem Abschluss des Trainee-Programms und dem Vorliegen der persönlichen und stellentechnischen Voraussetzungen besteht die Absicht, Sie in die Laufbahn des gehobenen technischen Forstdienstes zu übernehmen.

b) bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen für den  gehobenen technischen Forstdienst

als Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter im gehobenen technischen Forstdienst (w/m/d)

Die Einstellung erfolgt unbefristet in der Entgeltgruppe 9b TV-L. Bei Vorliegen der persönlichen, stellentechnischen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen und einer entsprechenden Bewährung wird eine Verbeamtung in Aussicht gestellt. Für eine Versetzung von Beamtinnen und Beamten stehen Planstellen bis zu einer Wertigkeit von A11 zur Verfügung.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir:

  • Überdurchschnittlich abgeschlossenes Studium der Forstwirtschaft bzw. -wissenschaft mit:
    - Bachelor einer Hochschule oder
    - Diplom (FH)
  • Von Bewerberinnen und Bewerber als Sachbearbeiter/in (w/m/d) den Nachweis des Erwerbs der Laufbahnbefähigung für den gehobenen technischen Forstdienst
  • Breite forstliche Fachkenntnisse gemäß aktuellem Ausbildungsstand
  • Kontaktfreude, Team- und Kommunikationsfähigkeit, um in verschiedenen Netzwerken zu denken, zu planen und um effektiv und erfolgreich zu kommunizieren
  • Sicheres und überzeugendes Auftreten, ausgeprägtes Verhandlungsgeschick
  • Selbstständige, sorgfältige, verantwortungsvolle und strukturierte Arbeitsweise
  • Leistungsbereitschaft, Entscheidungsfreude, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Gute EDV-Kenntnisse in allen Office-Anwendungen
  • Fähigkeit zur Einarbeitung in neue Aufgabengebiete und EDV-Fachanwendungen
  • Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B
  • Gültiger deutscher Jagdschein (bitte Nachweise beifügen)
  • Bei Bedarf die Bereitschaft den privateigenen PKW gegen Kostenersatz zum Dienstreiseverkehr einzusetzen 

Von Vorteil ist, wenn Sie während Ihres Studiums Praktika von mindestens 12 Wochen in Forstbetrieben oder Forstverwaltungen absolviert haben, über eine abgeschlossene Ausbildung zur Forstwirtin / zum Forstwirt und das Zertifikat Waldpädagogik verfügen, ein FÖJ / einen BFD abgeleistet haben, weitere Praktika in relevanten Bereichen oder erste Berufserfahrungen sammeln konnten. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung die entsprechenden Nachweise bei.

Wir möchten den Anteil der Frauen im Ressortbereich des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Die zu besetzenden Stellen sind grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Sie sind am Traineeprogramm oder an einer Tätigkeit im gehobenen technischen Forstdienst interessiert?

Dann schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 30.06.2021 unter Angabe der Kennziffer VNR 0831/fdfr/3541 per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 3 MB) an bewerbungen@mlr.bwl.de. Bitte geben Sie diese Kennziffer sowie Ihren Namen unbedingt auch im Betreff Ihrer E-Mail an (Name, Vorname_Kennziffer).

Herr Steffen Meyer (steffen.meyer@mlr.bwl.de, 0711 / 126 2919) steht Ihnen vorab gerne für Fragen zur Verfügung.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter /datenschutz-bewerberverfahren entnehmen.

Bewerbungsfrist: 30.06.2021