Stellenangebot

Wissenschaftl. Mitarbeiterin / wissenschaftl. Mitarbeiter (w/m/d)

Beim Landwirtschaftlichen Zentrum für Rinderhaltung, Grünlandwirtschaft, Milchwirtschaft, Wild und Fischerei Baden-Württemberg (LAZBW) ist am Standort Aulendorf an der Wildforschungsstelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (w/m/d)

mit Schwerpunkt „Wandel von Offenlandlebensräumen“ befristet für 6 Monate zu besetzen.

Das befristete Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die befristete Einstellung erfolgt auf Grundlage des § 14 Abs. 1 TzBfG in Verbindung mit § 30 Abs. 1 TV-L. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L.

Es wird darauf hingewiesen, dass an der Wildforschungsstelle voraussichtlich im Oktober 2021 eine weitere Ausschreibung zur Besetzung einer Stelle im höheren Dienst vorgesehen ist, die ab 01.01.2022 die Möglichkeit einer unbefristeten Beschäftigung oder bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen einer Verbeamtung bietet.

Aufgabenbereiche der zu besetzenden Stelle:

  • Wissenschaftliche Begleitforschung im Rahmen der Aufgaben des Jagd- und Wildtiermanagementgesetz
  • Schwerpunkt: Entwicklung von Habitat- und Populationsmodellen für Offenlandarten vor dem Hintergrund sich wandelnder Lebensräume (Klimawandelfolgen, dynamische Landnutzung)
  • Management von Datensätzen und deren statistische Auswertung
  • Versuchsplanung von wildbiologischen Projekten
  • Erstellung von Fachtexten und Publikationstätigkeit (auch in referierten wissenschaftlichen Zeitschriften)

Von den Bewerberinnen / Bewerbern erwarten wir:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium mit
    - Diplom (Universität) oder
    - Konsekutivem Master (Universität) oder
    - Konsekutivem und akkreditiertem Master (Hochschule; die Akkreditierung des Studiengangs ist von der Bewerberin/dem Bewerber nachzuweisen)
    in Biologie, Wildtiermanagement, Forstwissenschaft, Biowissenschaften oder entsprechenden Studiengängen
  • Promotion von Vorteil
  • Vertiefte Kenntnisse zur Ökologie heimischer Wildtiere und Verständnis für ökologischer Zusammenhänge und Konzepte
  • Sicheres Ausdrucksvermögen in deutscher und englischer Sprache (Wort und Schrift). Affinität zur Erstellung von Texten
  • Fortgeschrittene Kenntnisse in statistischen Verfahren, vor allem in der statistischen Modellierung
  • Fähigkeiten zur Strukturierung komplexer Prozesse
  • Kenntnisse des Jagdwesens sind von Vorteil
  • hohe Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • Freude am teamorientierten arbeiten 

Wir möchten den Anteil der Frauen im Ressortbereich des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.
 
 Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.
 
 Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.
 
 Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese bis zum 15.05.2021 unter Angabe der Kennziffer 0823/LAZBW/3463 an das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz - Personalreferat -, Postfach 10 34 44, 70029 Stuttgart oder per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 3 MB) an bewerbungen@mlr.bwl.de. Bitte geben Sie bei Bewerbungen per E-Mail die Kennziffer unbedingt auch im Betreff Ihrer E-Mail an.
 
Für nähere Informationen steht Ihnen Herr Dr. Janosch Arnold (Tel. 07525 942-341) gerne zur Verfügung.
 
 Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter /datenschutz-bewerberverfahren entnehmen.

Bewerbungsfrist: 15.05.2021