Stellenangebot

Fachreferentin / Fachreferenten (w/m/d)

Bei der Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum (LEL) in Schwäbisch Gmünd wird in der Abteilung 6 - Landeszentrum für Ernährung- das Kompetenzzentrum für Gemeinschaftsverpflegung weiter ausgebaut. Künftig sollen dort Ansprechpartner / Ansprechpartnerinnen für alle Lebenswelten in der Gemeinschaftsverpflegung vorhanden sein, die eine nachhaltige, gesundheitsfördernde und genussvolle Ernährung in der Gemeinschaftsverpflegung unterstützen.
 
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sind dort folgende befristete Projektstellen zu besetzen:
 
Fachreferentin / Fachreferent (w/m/d)
"Gemeinschaftsverpflegung in der Lebenswelt Business“

befristet bis 31.12.2021
Kennziffer: 0810/LEL/2903-1

 
Der Schwerpunkt Gemeinschaftsverpflegung in der Lebenswelt Business im Kompetenzzentrum für Gemeinschaftsverpflegung soll weiter ausgebaut werden. In Form von Projekten soll eine gesundheitsfördernde, nachhaltige und genussvolle Verpflegung in Betriebskantinen umgesetzt werden. Die Erkenntnisse und Ergebnisse sollen in eine Gesamtkonzeption für den Ausbau des Kompetenzzentrums für Gemeinschaftsverpflegung fließen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Konzeption, Organisation und Leitung von Fachtagungen, Fortbildungen, Netzwerktreffen und Erfahrungsaustauschen für Akteurinnen und Akteure in der Betriebsverpflegung
  • Konzeption und Erstellung von zielgruppengerechten Materialien und wissenschaftsbasierten Informationen für Akteurinnen und Akteure in der Betriebsverpflegung
  • Koordination und Durchführung von Projekten zur Betriebsverpflegung.

Fachreferentin / Fachreferent (w/m/d)
"Gemeinschaftsverpflegung Seniorinnen / Senioren"
befristet bis 31.12.2022
Kennziffer: 0810/LEL/2903-2

Durch das mit Bundesmitteln geförderte Projekt soll die Ernährungssituation von Seniorinnen und Senioren ab 65 Jahren in Baden-Württemberg verbessert werden. Der Schwerpunkt soll dabei auf der Verbesserung der Qualität der Verpflegungssituation liegen. Ein weiteres Ziel ist die Stärkung der Ernährungskompetenzen von Senior*innen ab 65 Jahren, von betreuenden Angehörigen, Fachkräften oder von (ehrenamtlichen sowie kommunalen) Multiplikator*innen. Die Erkenntnisse und Ergebnisse sollen in eine Gesamtkonzeption für den Ausbau des Kompetenzzentrums für Gemeinschaftsverpflegung fließen.
 
Die Besetzung der Projektstelle erfolgt vorbehaltlich der endgültigen Genehmigung der Bundesförderung durch die Bundesanstalt für Landwirtschaft (BLE). Aus haushaltsrechtlichen Gründen ist eine Befristung bis zum 31.12.2022 erforderlich. Nach Genehmigung und Sicherung der Finanzierung des weiteren Projektabschnitts kann eine Verlängerung bis zum Projektende 31.12.2024 in Aussicht gestellt werden.
 
Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Koordination des vom Bund geförderten Projekts „Etablierung eines Schwerpunkts Seniorenernährung im Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg“
  • Planung, Organisation und Durchführung von Modellprojekten zur Verbesserung der Verpflegungsqualität in der Seniorenverpflegung  
  • Konzeption, Organisation und Leitung von Fachtagungen, Fortbildungen, Netzwerktreffen und Erfahrungsaustauschen für Akteurinnen und Akteure in der Seniorenverpflegung
  • Konzeption und Erstellung von zielgruppengerechten Materialien und wissenschaftsbasierten Informationen für Akteurinnen und Akteure in der Seniorenverpflegung.

Fachreferentin / Fachreferent (w/m/d)
„Seniorenernährung im Quartier“ befristet bis 31.03.2023
Kennziffer: 0810/LEL/2903-3

 
In einem Projekt „Verbesserung der Qualität von Mittagstischangeboten für Seniorinnen und Senioren im Quartier“ sollen Möglichkeiten für eine Verbesserung der Verpflegungssituation von selbstständig lebenden Seniorinnen und Senioren erarbeitet und Ansatzpunkte für die soziale Teilhabe im Quartier gefördert werden. Dabei werden sowohl stationäre Senioreneinrichtungen als auch Anbieter mobiler Menüdienste oder Mehrgenerationenhäuser mit ihren Verpflegungsleistungen in den Blick genommen. Die Erkenntnisse und Ergebnisse sollen in eine Gesamtkonzeption für den Ausbau des Kompetenzzentrums für Gemeinschaftsverpflegung fließen.
 
Die Besetzung der Projektstelle erfolgt vorbehaltlich der endgültigen Genehmigung der Bundesförderung durch die Bundesanstalt für Landwirtschaft (BLE).
 
Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Koordination und Umsetzung des vom Bund geförderten Projekts „Verbesserung der Qualität von Mittagstischangeboten für Seniorinnen und Senioren im Quartier“ in Kooperation mit dem Bundesland Bayern
  • Planung, Organisation und Durchführung von Maßnahmen zur Unterstützung der am Projekt teilnehmenden Einrichtungen bei der Verbesserung der Verpflegungsqualität
  • Konzeption, Organisation und Leitung von Fachtagungen, Fortbildungen, Netzwerktreffen und Erfahrungsaustauschen für Akteurinnen und Akteure in der Seniorenverpflegung
  • Dokumentation der Ergebnisse und Mitarbeit bei der Erstellung eines gemeinsamen Handlungsleitfadens mit dem Bundesland Bayern als Projektpartner.

Die Beschäftigungsverhältnisse der oben genannten Projektstellen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt jeweils bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L.
 
Voraussetzung für die Besetzung der oben genannten Stellen ist ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Ökotrophologie, Ernährungswissenschaften, Public Health oder eines verwandten für die genannten Aufgabengebiete qualifizierten Studiengangs (Master an einer Universität / akkreditierter Master an einer Hochschule oder Diplom an einer Universität). Der Nachweis von Studieninhalten im Bereich Verpflegungs- und Versorgungsmanagement ist von Vorteil.
 
Von den Bewerbern/-innen wird erwartet:

  • gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Gemeinschaftsverpflegung
  • gute Kenntnisse in Erwachsenenbildung und Methodenkompetenz sowie ein sicheres Auftreten vor Gruppen
  • teamorientierte, strukturierte sowie selbstständige Arbeitsweise mit konzeptionellem Denkvermögen und Innovationsbereitschaft
  • ein hohes Maß an Belastbarkeit, Flexibilität und Durchsetzungsvermögen.

Versierte Kenntnisse im Umgang mit der PC-Standardsoftware MS-Office werden vorausgesetzt. Der Führerschein der Klasse B ist erforderlich.
 
Des Weiteren erfordert das Aufgabengebiet die Bereitschaft zur Reisetätigkeit innerhalb des Landes Baden-Württemberg.
 
Die Stellen sind grundsätzlich teilbar.
 
Wir möchten den Anteil der Frauen im Ressortbereich des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.
 
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese bis zum 17.04.2020 unter Angabe der Kennziffer 0810/LEL/2903 und der jeweiligen Endziffer der gewünschten Projektstelle -1, -2 und / oder -3 an das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz - Personalreferat -, Postfach 10 34 44, 70029 Stuttgart oder per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 3 MB) an bewerbungen@mlr.bwl.de. Sofern Interesse an mehreren Projektstellen besteht, bitten wir Sie, eine Priorisierung vorzunehmen. Bitte geben Sie bei Bewerbungen per E-Mail die Kennziffer unbedingt auch im Betreff Ihrer E-Mail an.
 
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Ehrentreich (Tel. 07171/917-211), Leiterin des Landeszentrums für Ernährung an der Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum, gerne zur Verfügung.
 
Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter www.mlr-bw.de/datenschutz-bewerberverfahren entnehmen.

Bewerbungsfrist: 19.04.2020