Stellenangebot

Projektkoordinatorin bzw. Projektkoordinator (w/m/d)

Beim Regierungspräsidium Freiburg ist in Referat 84 Waldnaturschutz, Biodiversität und Waldbau der Abteilung 8 - Forstdirektion - zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten als

Projektkoordinatorin bzw. Projektkoordinator (w/m/d)

befristet bis zum 31.12.2021 zu besetzen. Der Dienstort ist Freiburg.

Eine Neueinstellung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), auf Grundlage des § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG), bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen unter Eingruppierung in Entgeltgruppe E 9 b TV-L. Vorbeschäftigungen beim Land Baden-Württemberg sind daher einstellungshindernd. Entsprechende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. Alternativ können sich auch Beamtinnen und Beamte des gehobenen Forstdienstes bewerben. In diesem Falle würde der Einsatz im Rahmen einer befristeten Abordnung erfolgen.

Das Ökosystem Wald hat in den vergangenen Jahren unter den Einflüssen des sich ändernden Klimas stark gelitten. Sturm-, Käfer- und Dürreschäden haben zu großen Mengen an Schadholz geführt und bedrohen ganze Waldbestände. Besonders betroffen ist in Baden-Württemberg der Süden von Lörrach bis Ravensburg.    

Um dem dynamischen und in Teilen neuartigen Schadgeschehen wirksam entgegen zu wirken und Strategien zur zukünftigen Bewirtschaftung massiv geschädigter Wälder im Klimawandel zu entwickeln, wird ein Projekt für die Modellregion Südschwarzwald, koordiniert durch die Forstdirektion in Freiburg (Abteilung 8 des RP Freiburgs), initiiert.

Das Projekt umfasst insbesondere folgende Schwerpunktbereiche:

  • Schaddynamik: Erhebung des aktuellen Schadausmaßes, Rahmenbedingungen und Prognose der weiteren Entwicklungen
  • Management, Aufarbeitung und Logistik
  • Wiederbewaldung von Schadflächen
  • Förderung
  • Regionale Krisenmanagement- und Kommunikationsstrategie

Die Aufgaben der zukünftigen Stelleninhaberin bzw. des zukünftigen Stelleninhabers sind:

  • Koordination des Gesamtprojekts „Modellregion Südschwarzwald“
  • Inhaltliche und zeitliche Steuerung und Betreuung der fünf Teilprojekte unter Berücksichtigung ihrer Querverbindungen
  • Erstellen des Projekt-Handbuchs
  • Dokumentation und Berichtspflicht
  • Projekt-Verwaltung (Terminorganisation, Besprechungseinladungen, Anmeldemanagement, Abstimmungen, Koordinierung)
  • Vernetzung und Abstimmung mit Vor-Ort-Organisationseinheiten

Änderungen des Aufgabengebiets bleiben vorbehalten.

Von Bewerberinnen und Bewerber erwarten wir:

  • abgeschlossenes, akkreditiertes Studium der Fachrichtung Forstwirtschaft bzw. Forstwissenschaften (Diplom (FH)/ Bachelor einer Fachhochschule oder einer Universität). Der Nachweis der Akkreditierung ist der Bewerbung beizulegen.
  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen technischen Forstdienst ist von Vorteil
  • vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen in den jeweiligen Schwerpunktbereichen und im Bereich des Projektmanagements sind von Vorteil
  • Bereitschaft zu einer schnellen Einarbeitung in neue, komplexe forstliche Aufgabengebiete
  • gute EDV- Kenntnisse, insbesondere im Bereich der Microsoft- Office- Anwendungen
  • ausgeprägte Kommunikationsstärke und Überzeugungskraft
  • selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise, Teamfähigkeit
  • Entschlussfreude und Entschlusskraft sowie Durchsetzungsvermögen
  • Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft und ein hohes Maß an Belastbarkeit
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen und Erledigungen von Aufgaben im Innen- und Außendienst
  • gültiger Führerschein Klasse B (bitte Nachweis beifügen)

Wir möchten den Anteil der Frauen im Ressortbereich Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Die zu besetzenden Stellen sind grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Für nähere Informationen steht Ihnen Frau Wicht-Lückge (Tel. 0761/ 208-1457) gerne zur Verfügung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese bis zum 14.08.2020 unter Angabe der Kennziffer 0306/fdfr/3078 an das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz - Personalreferat -, Postfach 10 34 44, 70029 Stuttgart oder per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 3 MB) an bewerbungen@mlr.bwl.de. Bitte geben Sie bei Bewerbungen per E-Mail diese Kennziffer unbedingt auch im Betreff Ihrer E-Mail an.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter www.mlr-bw.de/datenschutz-bewerberverfahren entnehmen.

Bewerbungsfrist: 14.08.2020