Stellenangebot

Referentenstelle (m/w/d) für den Fachbereich Oenologie

Bei der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg (LVWO) ist im Referat "Kellerei und Staatsweingut" eine

Referentenstelle (m/w/d) für den Fachbereich Oenologie

unbefristet zu besetzen.

Ihre Aufgaben umfassen insbesondere die

  • Lehrtätigkeit im Rahmen des B.Sc. -Studiengangs Wein–Technologie–Management mit den Schwerpunkten Oenologie und Verfahrenstechnik der Getränke
  • Betreuung von Bachelor- bzw. Master-Arbeiten
  • Erteilung von Fachunterricht in den Ausbildungsgängen Staatlich geprüfter Techniker für Weinbau und Önologie, Staatlich geprüfter Wirtschafter für Weinbau und Önologie sowie Durchführung von Fachpraktika
  • Mitwirkung bei der Einführung und Umsetzung von anstehenden Digitalisierungsprojekten im Bereich der Bildung und im Fachgebiet
  • Stärkung der Forschungstätigkeit im Bereich Oenologie und Verfahrenstechnik
  • Bearbeitung kellerwirtschaftlicher Fragestellungen in Zusammenarbeit mit den Fachreferaten der LVWO
  • Weiterentwicklung der Digitalisierung in der Weinbranche Sensorische Prüfungen von Wein und Sekt
  • Mitwirkung bei Prüfungen der amtlichen Qualitätsweinprüfung
  • Fachaufsicht und Mitentwicklung neuer innovativer Produkte für das Staatsweingut
  • Mitarbeit bei der fachbezogenen Erwachsenenbildung
  • Vorträge und Publikationen
  • Mitglied in nationalen und internationalen Gremien.

Anpassungen der Aufgabenschwerpunkte bleiben vorbehalten.

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über eine wissenschaftliche Hochschulbildung mit Masterprüfung nach konsekutivem Masterstudiengang (akkreditiert) oder universitärem Diplom in den Bereichen Oenologie, Weinwirtschaft, Getränketechnologie oder einem gleichwertigen Studiengang, der für die o. g. Aufgaben und den höheren Dienst des Landes Baden-Württemberg qualifiziert.
  • Sie haben idealerweise die Laufbahnausbildung für den höheren landwirtschaftlichen Dienst erfolgreich abgeschlossen sowie zudem bestenfalls eine fachbezogene Promotion.
  • Sie verfügen über Kenntnisse und Erfahrungen bei der Konzipierung, Durchführung und Auswertung von Versuchen und sind sicher im Umgang mit den verschiedenen önologische Verfahren.
  • Sie haben gute sensorische Fähigkeiten und ggf. Erfahrung in der Sinnenprüfung von Weinen mit entsprechender Produktkenntnis.
  • Sie haben umfangreiche pädagogische Kenntnisse (z.B. pädagogische Prüfung oder Kenntnisse im Bereich des Lehrbetriebs) und besitzen eine hohe Motivation zum Wissenstransfer von Theorie und Praxis im Rahmen der Lehrtätigkeit.
  • Sie verfügen über Fremdsprachenkenntnisse.
  • Sie verfügen über strategisches Denkvermögen, Verhandlungskompetenz, Durchsetzungsvermögen, Entscheidungsfähigkeit Eigeninitiative, Innovationsbereitschaft und die Fähigkeit, sich schnell in Themen einzuarbeiten.
  • Sie arbeiten selbständig, verantwortungsvoll und zielorientiert.
  • Sie sind überdurchschnittlich engagiert, flexibel, kontaktfreudig und teamfähig.
  • Sie bringen Medienerfahrung sowie eine hohe Belastbarkeit mit.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13.

Wir freuen uns auf Sie! Unterstützen Sie uns, den Bereich der Oenologie in Praxis und Lehre voran zu bringen.

Wir möchten den Anteil der Frauen im Ressortbereich des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Bei ausländischen Studien- und Berufsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese bis zum 06.09.2020 unter Angabe der Kennziffer LVWO-3082 an das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz - Personalreferat -, Postfach 10 34 44, 70029 Stuttgart oder per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 3 MB) an bewerbungen@mlr.bwl.de. Bitte geben Sie bei Bewerbungen per E-Mail diese Kennziffer unbedingt auch im Betreff Ihrer E-Mail an.

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen Direktor Dr. Blankenhorn (Tel.: 07134/504-120; E-Mail: Dieter.Blankenhorn@lvwo.bwl.de) bzw. der zuständige Referatsleiter, Herr Bachmann (Tel.: 07134/504-202; E-Mail: Simon.Bachmann@lvwo.bwl.de) gerne zur Verfügung.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter www.mlr-bw.de/datenschutz-bewerberverfahren entnehmen

Bewerbungsfrist: 06.09.2020