Stellenangebot

Referentin / Referenten (w/m/d)

Beim Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz ist im Referat 38 - Ernährung - zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Referentin / eines Referenten (w/m/d)

für die Durchführung eines „Projektes zur Stärkung des Themenbereichs Ernährung in der Erzieher-/Erzieherinnen-Ausbildung an der Fachschule für Sozialpädagogik“ für die Dauer von 3 Jahren befristet zu besetzen. Das Entgelt richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und erfolgt unter Berücksichtigung der tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13TV-L.

Ihre Aufgaben:

  • Analyse der Bildungspläne von Fachschulen für Sozialpädagogik, Recherche und Bewertung von Materialien für die Fachschulen für Sozialpädagogik im Themenfeld Ernährung
  • Konzeption, Organisation und Durchführung von unterschiedlichen Veranstaltungsformaten
  • Konzeption von Unterstützungsinstrumenten zum Einsatz in der Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern in der Fachschule für Sozialpädagogik sowie Begleitung bei deren Erprobung
  • Entwicklung von Fortbildungsangeboten und Mitwirkung bei deren Durchführung                                                            
  • Zusammenarbeit mit Institutionen der Ernährungsbildung, mit Fachschulen für Sozialpädagogik sowie Kultusverwaltungen auf Landes- und Bundesebene
  • Verfassen von Texten für Fachzeitschriften, Onlineangeboten, etc.

Ihr Profil:

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Masterabschluss oder gleichwertiger Abschluss), bevorzugt im Bereich Ernährungswissenschaften, Oecotrophologie, Gesundheitsförderung, Public Health oder Erziehungswissenschaften, Kindheitspädagogik oder Sozialpädagogik oder gleichwertigen Studienabschluss in einem Studiengang, der für die genannten Aufgaben qualifiziert
  • Fachliche Kenntnisse zu Themen der Ernährung und Ernährungsbildung sowie zur Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern
  • Fachliche Erfahrungen in der Konzipierung, Begleitung von Projekten und erweiterte Erfahrungen in der Erwachsenenbildung,
  • Aufgeschlossene Persönlichkeit, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und sehr gute Ausdruckfähigkeit in Wort und Schrift
  • Eigenständige und strukturierte Arbeitsweise sowie Organisationsgeschick


Unser Angebot:

  • Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kompetenten und kollegialen Umfeld
  • Möglichkeiten der flexiblen Gestaltung von Arbeitszeiten
  • Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW
  • Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • Fitnessangebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Wir möchten den Anteil der Frauen im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese bis zum 20.07.2020 unter Angabe der Kennziffer VNR. MLR/3020 an das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz - Personalreferat -, Postfach 10 34 44, 70029 Stuttgart oder per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 3 MB) an bewerbungen@mlr.bwl.de. Bitte geben Sie bei Bewerbungen per E-Mail diese Kennziffer unbedingt auch im Betreff Ihrer E-Mail an.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter www.mlr-bw.de/datenschutz-bewerberverfahren entnehmen.

Für nähere Informationen steht Ihnen Frau Bressem (Tel.: 0711 / 126-2097, E-Mail: cornelia.bressem@mlr.bwl.de) gerne zur Verfügung.

Bewerbungsfrist: 20.07.2020