Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d)

Beim Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz ist im Referat 44
- Geoinformationsdienste - zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (w/m/d)
als IT-Auftrags-, Portfolio- und Budgetmanager

mit einer Beamtin / einem Beamten des gehobenen Dienstes oder einer vergleichbaren Arbeitnehmerin / einem vergleichbaren Arbeitnehmer dauerhaft zu besetzen.

Für die Stellenbesetzung steht eine Stelle bis zur Besoldungsgruppe A 13 (Oberamtsrat) Verfügung.

Die Besetzung kann durch eine hausinterne Umsetzung, durch eine Versetzung oder durch eine unbefristete Neueinstellung erfolgen.

Im Falle einer unbefristeten Neueinstellung richtet sich das Entgelt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt unter Berücksichtigung der tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 12 TV-L. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe vorgesehen.

Ihre Aufgaben:
Referat 44 ist das Technologiereferat der Vermessungsverwaltung und damit zuständig für die fachlich-technische Steuerung von Landesvermessung, Liegenschaftskataster und ressortübergreifender Geodateninfrastruktur. Zur Koordination der vielfältigen IT-Fachverfahren der Abteilung 4 des Ministeriums (Ländlicher Raum, Landentwicklung, Geoinformation) soll im Referat ein strategisches Facharchitektur-, Anforderungs- und Auftragsmanagement mit Budgetverantwortung (IT-Fachkoordination) als neuer dauerhafter Aufgabenbereich etabliert werden.

Die Etablierung der IT-Fachkoordination wird durch ein mehrmonatiges professionelles Qualifizierungsprogramm zur Vermittlung der erforderlichen IT-Kompetenzen begleitet.

Der IT-Auftrags-, Portfolio- und Budgetmanager verwaltet, begleitet und überwacht die operative Abwicklung der IT-Projekte in Zusammenarbeit mit den Fach- und IT-Einheiten des Ressortbereichs. Dabei werden IT-Projektaufträge vorausschauend geplant, im Gesamtportfolio priorisiert sowie das IT-Budget nach dem fachlichen Bedarf gesteuert. Schwerpunkte sind die IT-Fachverfahren von Vermessung, Geoinformation und Flurneuordnung.

Die Tätigkeit als IT-Auftrags-, Portfolio- und Budgetmanager umfasst fachliche, informationstechnische, organisatorische und administrative Aufgaben, insbesondere:

  • Planung, Priorisierung und Überwachung der IT-Projekte in Vermessung, Geoinformation und Flurneuordnung inklusive der Erstellung von IT-Vorhabensanzeigen,
  • Bewertung von Anträgen auf IT-Projekte in Abstimmung mit den zuständigen Facheinheiten sowie Erstellung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen,
  • Prüfung auf Verträglichkeit der IT-Projekte mit IT-Vorgaben und IT-Architektur (inkl. Sicherheitsbelange) und Abstimmung mit der IT-Leitstelle des Ministeriums,
  • Mitteleinsatzplanung, Rechnungsprüfung, Mittelbewirtschaftung im IT-Bereich,
  • Mitwirkung bei fachbezogenen Aufgaben des Geodatenmanagements in Zusammenarbeit mit dem Geodatenzentrum im Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung sowie in der ressortübergreifenden Geodateninfrastruktur.

Eine Änderung der Aufgabenschwerpunkte bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:
In Betracht kommen Bewerberinnen und Bewerber mit einem erfolgreich absolvierten Studium (Diplom (FH) oder Bachelor) in den Studiengängen Vermessung, Geodäsie, Geoinformatik, Geographie oder einer anderen Studienrichtung, auf deren Basis gleichwertige Fähigkeiten in der Geoinformation erworben wurden.

Sie haben zudem bereits mehrere Jahre praktische Berufserfahrung in der Geoinformation erworben und sich in verschiedenen Fach- bzw. IT-Aufgaben bewährt. Von Vorteil sind Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung, insbesondere ein abgeschlossener Vorbereitungsdienst für den gehobenen vermessungstechnischen Verwaltungsdienst.

Ein ausgeprägtes Interesse an der Informations- und Kommunikationstechnik, grundlegende IT-Kenntnisse (insbesondere in der Geoinformatik) sowie praktische Erfahrungen im Projektmanagement werden erwartet. Sie verfügen über die Bereitschaft zum Erwerb von IT-Kompetenzen im Auftrags- und Portfoliomanagement und können sich vorstellen, mindestens mittelfristig in der IT-Fachkoordination tätig zu sein. Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit, Belastbarkeit, Organisationsgeschick, Kreativität und eine besondere Bereitschaft zur Teamarbeit werden ebenso vorausgesetzt wie die Fähigkeit zu selbständigem und verantwortungsbewusstem Arbeiten.

Unser Angebot:

  • Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kompetenten und kollegialen Umfeld
  • Möglichkeiten der flexiblen Gestaltung von Arbeitszeiten
  • Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW
  • Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • Fitnessangebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Wir möchten den Anteil der Frauen im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese bis spätestens 29. Mai 2020 unter Angabe der Kennziffer VNR. MLR/2956 an das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg - Personalreferat -, Postfach 10 34 44, 70029 Stuttgart oder per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- Format, max. 3 MB) an bewerbungen@mlr.bwl.de. Bitte geben Sie bei Bewerbungen per E-Mail diese Kennziffer unbedingt auch im Betreff Ihrer E-Mail an.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen
Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter
www.mlr-bw.de/datenschutz-bewerberverfahren entnehmen.

Für nähere Informationen steht Ihnen Herr Heß, der Leiter des Referats 44 - Geoinformationsdienste (Tel.: 0711/126-2471, E-Mail: Dieter.Hess@mlr.bwl.de), gerne zur Verfügung.

Bewerbungsfrist: 29.05.2020