Stellenangebot

Tierarzt (m/w/d)

Beim Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Karlsruhe ist in der Abteilung „Tiergesundheit“ zum nächstmöglichen Termin eine befristete Projektmittelstelle für eine/n

Tierarzt (m/w/d)
(oder vergleichbare Qualifikation)

mit einem Beschäftigungsumfang von 50% in der Tierseuchendiagnostik befristet bis zum 31.12.2021 zu besetzen.
Eine Aufstockung auf 100% kann in Aussicht gestellt werden.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung ist bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 14 TV-L möglich.

Die Abteilung „Tiergesundheit“ ist ein Dienstleister für veterinärmedizinisch-diagnostische Laboruntersuchungen. Ziel dieser ist es, Tierseuchen rechtzeitig zu erkennen sowie Tierkrankheiten und Erreger mit zoonotischem Potential nachzuweisen. Die Gesundheit landwirtschaftlicher Nutztiere steht dabei im Vordergrund.

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen pathologisch-anatomische und histologische Untersuchungen zur Feststellung der Erkrankung bzw. Todesursache sowie zur gerichtsfesten Dokumentation von Verstößen gegen das Tierschutzrecht einschließlich der Erstellung von Befundmitteilungen und Berichten. Ein zweiter Arbeitsschwerpunkt wird die Leitung des infektionsserologischen Labors sein.

Die Bewerberinnen oder Bewerber müssen über die Approbation als Tierärztin oder Tierarzt verfügen. Eine Promotion ist erwünscht. Berufserfahrungen in der veterinärmedizinischen Diagnostik sowie ein Verständnis für epidemiologische Zusammenhänge werden vorausgesetzt. Berufserfahrungen im Bereich veterinärmedizinischer pathologisch-anatomischer und histologischer und/oder infektionsserologischer Untersuchungen sind von Vorteil.

Gesucht werden engagierte Bewerberinnen und Bewerber, die über organisatorisches Geschick verfügen und fähig sind, Mitarbeiter/innen anzuleiten und zu motivieren. Die Aufgabenerledigung erfordert Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit sowie Freude am selbständigen und zielstrebigen Arbeiten. Wir legen großen Wert auf gute Kommunikationsfähigkeiten, Kundenfreundlichkeit und die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den übrigen Bereichen des Hauses. Die Bereitschaft, bei Bedarf auch Dienst außerhalb der üblichen Arbeitszeit zu leisten, wird vorausgesetzt.

EDV- (einschließlich der MS-Office-Produkte) und Internetkenntnisse werden als selbstverständlich erachtet, Kenntnisse in der Labordatenverwaltung und Erfahrungen in der analytischen Qualitätssicherung im Rahmen der DIN EN ISO/IEC 17025 sind erwünscht.

Wir sind ein integriertes Untersuchungsamt mit rund 200 Mitarbeitern, darunter Lebensmittelchemiker, Tierärzte und Pharmazeuten unter einem Dach. Das Amt ist am nördlichen Stadtrand der Universitätsstadt Karlsruhe gelegen. Die Stadt bietet alle erforderlichen schulischen Einrichtungen und sowohl für kulturell Interessierte als auch für Freizeitliebhaber eine interessante und lebenswerte Umgebung.

Wir möchten den Anteil der Frauen im Ressortbereich des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese bis zum 24.01.2020 unter Angabe der Kennziffer 0827/KA/2888 per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 3 MB) an bewerbungen@mlr.bwl.de.

Bitte geben Sie bei Bewerbungen per E-Mail diese Kennziffer auch unbedingt im Betreff Ihrer E-Mail an.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter www.mlr-bw.de/datenschutz-bewerberverfahren entnehmen.

Bewerbungsfrist: 24.01.2020