Stellenangebot

Referentin / Referenten (w/m/d)

Beim Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz ist im Referat 33 - Tiergesundheit - zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle

einer Referentin / eines Referenten (w/m/d)

zu besetzen. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer richtet sich das Beschäftigungsverhältnis nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt unter Berücksichtigung aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 14 TV-L. Alternativ kommt auch eine Abordnung von einer Beamtin/ eines Beamten bis zur Besoldungsgruppe A14 in Betracht.

Ihre Perspektive:
Es erwarten Sie vielseitige, interessante und herausfordernde Aufgaben mit gesellschaftspolitscher Relevanz und hoher Außenwirkung.

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • Mitwirkung bei Aufgaben der Tiergesundheit, Tierseuchenbekämpfung und der Tierischen Nebenprodukte einschließlich Krisenmanagement
  • Mitwirkung bei der Rechtsetzung und eigenständige Erstellung von Rechtstexten, Verwaltungsvorschriften und Allgemeinverfügungen
  • Eigenständige Betreuung bestimmter Tierseuchen und Zoonosen
  • Grenzüberschreitender Handel
  • IUK-Beauftragte/r für IT-Fachanwendungen
  • QM-Beauftragte/r; Qualitätsmanagement
  • Tierimpfstoffe, Tierseuchenerreger
  • Kofinanzierung von Dringlichkeitsmaßnahmen
  • Mitwirkung bei der Aus- und Fortbildung von amtlichen Tierärztinnen und Tierärzten
  • Vorbereitung von Terminen der Hausspitze
  • Erstellung von Vermerken für die Hausspitze
  • Beantwortung von Landtagsanfragen
  • Beantwortung von Bürgerschreiben
  • Mitwirkung in Gremien
  • Vorbereitung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Projektgruppensitzungen zum Tierseuchenkrisenmanagement
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Der genaue Aufgabenzuschnitt bleibt vorbehalten und orientiert sich an den aktuellen Erfordernissen.

Als Voraussetzung bringen Sie mit:

  • Abgeschlossenes Studium der Veterinärmedizin; ggf. Approbation
  • Prüfung für den tierärztlichen Staatsdienst vorteilhaft
  • Berufserfahrung im Bereich der Veterinärverwaltung bzw. Tiergesundheit an einem Untersuchungsamt
  • Interesse auf Vertiefung der Kenntnisse/Spezialisierung im Fachgebiet Tiergesundheit/Tierische Nebenprodukte
  • Belastbarkeit
  • Hohes Maß an Selbständigkeit, ein gutes Zeitmanagement und organisatorische Fähigkeiten
  • Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen
  • Gute Kommunikationsfähigkeit sowie gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Erfahrungen im Umgang mit den gängigen IT-Fachanwendungen im Bereich der Tiergesundheit sind erwünscht

Wir bieten Ihnen:

  • Ein kompetentes Team
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Die Möglichkeit, die eigenen Führungsqualitäten auszubauen
  • Ein interessantes Tätigkeitsfeld
  • Gesundheitsmanagement
  • Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmittel
  • Zuschuss zum Job-Ticket BW

Wir möchten den Anteil der Frauen im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese bis zum 04.02.2021 unter Angabe der Kennziffer VNR. MLR/3315 an das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz - Personalreferat -, Postfach 10 34 44, 70029 Stuttgart oder per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 3 MB) an bewerbungen@mlr.bwl.de. Bitte geben Sie bei Bewerbungen per E-Mail diese Kennziffer unbedingt auch im Betreff Ihrer E-Mail an.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter www.mlr-bw.de/datenschutz-bewerberverfahren entnehmen.

Für nähere Informationen steht Ihnen Herr Dr. Kuhn (Tel.: 0711 / 126-2161, E-Mail: gerhard.kuhn@mlr.bwl.de) gerne zur Verfügung.

Bewerbungsfrist: 04.02.2021