Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiters (w/m/d)

Beim Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz ist im Referat 28 - Bildung und Beratung - zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (w/m/d) zur Umsetzung der Maßnahme Zusammenarbeit (EIP)

befristet für die Dauer von 2 Jahren zu besetzen. Die Maßnahme Zusammenarbeit (Europäische Innovationspartnerschaft „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ (EIP-AGRI) und Pilotprojekte) wird beim Regierungspräsidium Stuttgart landesweit bearbeitet. Deshalb ist die Arbeitsleistung während der gesamten Beschäftigungsdauer beim Regierungspräsidium Stuttgart im Rahmen einer Abordnung zu erbringen.

Die Einstellung erfolgt auf Grundlage des § 14 Abs. 2 TzBfG.

Die Vergütung erfolgt bis Entgeltgruppe 10 TV-L. Die Stelle wird im Rahmen des Maßnahmen- und Entwicklungsplans Ländlicher Raum Baden-Württemberg 2014-2020 (MEPL Ill) als Technische Hilfe mit Mitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) kofinanziert. 

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere

  • Mitwirkung bei der Durchführung des Förderverfahrens, Bearbeitung Förder- und Zahlungsanträge, Durchführung von Verwaltungskontrollen
  • Projektbegleitung, Information der Antragsteller bei Fragen zur Verfahrensabwicklung
  • Mitarbeit bei der luK-technischen Organisation und Umsetzung des Antrags- und Kontrollverfahrens
  • Zusammenarbeit mit dem EIP-Desk am MLR.

Voraussetzung ist ein Studienabschluss als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) / B.A. Public Management oder Allgemeine Finanzverwaltung bzw. Diplom-Ingenieur/in (FH oder Bachelor) - Fachrichtung Landwirtschaft oder ähnliche Fachrichtungen.

In Betracht kommen engagierte Bewerberinnen und Bewerber mit praktischer Verwaltungserfahrung sowie EDV-Kenntnissen, insbesondere MS-Office-Programme, organisatorischem Geschick, guter kommunikativer Kompetenz, Bereitschaft zur Teamarbeit. Die Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen sollte ebenfalls vorhanden sein.

Bewerberinnen und Bewerber mit Laufbahnprüfung werden bevorzugt berücksichtigt.

Unser Angebot

  • Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kompetenten und kollegialen Umfeld
  • Möglichkeiten der flexiblen Gestaltung von Arbeitszeiten
  • Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW.

Wir möchten den Anteil der Frauen im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese bis zum 14.08.2020 unter Angabe der Kennziffer VNR. MLR/3059 an das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz - Personalreferat -, Postfach 10 34 44, 70029 Stuttgart oder per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 3 MB) an bewerbungen@mlr.bwl.de. Bitte geben Sie bei Bewerbungen per E-Mail diese Kennziffer unbedingt auch im Betreff Ihrer E-Mail an.

Für nähere Informationen stehen Ihnen Frau Sievert beim Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Referat 28 - Bildung und Beratung (Tel.: 0711 / 126-2324, E-Mail: helga.sievert@mlr.bwl.de) bzw. Herr Schied beim Regierungspräsidium Stuttgart (Tel.: 0711 / 904-13200, E-Mail: frank.schied@rps.bwl.de) gerne zur Verfügung.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter www.mlr-bw.de/datenschutz-bewerberverfahren entnehmen.

Bewerbungsfrist: 14.08.2020