Delegationsreise nach Neuseeland

Delegationsreise

Delegationsreise nach Neuseeland

Minister Peter Hauk MdL  ist zusammen mit einer Delegation nach Neuseeland gereist. Im Mittelpunkt der Reise stehen landwirtschaftliche Themen wie Milch, Schafzucht aber auch forstliche Themen und der Artenschutz.

„Kernpunkt der Reise sind für uns die Vermarktungsstrategien Neuseelands. Es ist beeindruckend, welch hohen Wert dieses Industrieland auf die Produktion und die Qualität landwirtschaftlicher Produkte legt. Ob Milch, Obst, Gemüse oder Wein, Neuseeland hat hier eine Spitzenstellung. Für uns könnten sich wichtige Informationen oder Hinweise ergeben, die wir nutzen können, gerade mit Blick auf unsere eigene Regionalkampagne. Besonders Interessant ist Neuseeland hierbei deshalb, weil das Land vor einigen Jahren seine gesamten Agrarsubventionen zurückgefahren hat. Dennoch ist Neuseeland in der landwirtschaftlichen Vermarktung und Produktion erfolgreich, wie fast kein anderes Land. Deshalb freue ich mich über die hochqualifizierte Delegation, die mich begleitet. Diese zeigt die Bedeutung der Reise und die durch uns ausgewählten Themen“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL.

„Ein zweiter Schwerpunkt der Reise liegt auf dem Thema Artenschutz und Artenvielfalt. Neuseeland kann für uns ein großes Vorbild sein, vor allem wenn es um Themen wie Biodiversität und Artenschutz geht. Allein die kompromisslosen Einreisebestimmungen zeigen, was getan werden kann, wenn man es mit dem Erhalt seltener Arten ernst meint. Gerade invasive Arten sind es, die den heimischen Beständen schwer zu schaffen machen. Den Beweis haben wir im aktuellen Waldzustandsbericht, am Beispiel des Eschensterbens erbracht. Auch wir in Europa, in Deutschland und in Baden-Württemberg brauchen einen klaren Plan, wie wir unsere Arten schützen wollen und deshalb erwarte ich mir durch die Reise wichtige Anregungen“, sagte Hauk.


Fußleiste