Pressemitteilung

Gläserne Produktion
  • 04.10.2015

25 Jahre Gläserne Produktion in Baden-Württemberg / Ministerialdirektor Wolfgang Reimer zeichnet Preisträgerinnen und Preisträger des Fotowettbewerb „ZeitPaare“ aus

Im Sommer hatte das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zum landesweiten Fotowettbewerb „ZeitPaare – Damals & Heute“ aufgerufen. Die zehn Gewinnerinnen und Gewinner stehen nun fest. Sie erhielten auf einer Veranstaltung der Gläsernen Produktion, die dieses Jahr in Baden-Württemberg ihr 25. Jubiläum feiert, Preise von Ministerialdirektor Wolfgang Reimer.

„In 25 Jahren Gläserne Produktion konnten viele Verbraucherinnen und Verbraucher einen Einblick in die Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion in Baden-Württemberg bekommen. Nun haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unseres landesweiten Fotowettbewerbs ‚ZeitPaare‘ persönliche Einblicke in die Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung gegeben. Wir haben unterschiedlichste Fotos von damals und heute erhalten – bei der Ernte, im Stall oder im Hofladen. Sie alle zeigen die Vielfalt unserer kleinstrukturierten Landwirtschaft in Baden-Württemberg und die zupackende Art der Bäuerinnen und Bauern. Ich freue mich, heute hier in Korb die Siegerfotos präsentieren zu dürfen und den Preisträgerinnen und Preisträgern ihre Preise übergeben zu können“, sagte der Amtschef im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Ministerialdirektor Wolfgang Reimer, bei der Preisverleihung zum Fotowettbewerb „ZeitPaare – Damals & Heute“ am Sonntag (4. Oktober) in Korb (Rems-Murr-Kreis). 

„Die Aktionstage der Gläsernen Produktion sind von großer Bedeutung, da sie Verbraucherinnen und Verbrauchern einen Blick hinter die Kulissen sowie Einblick in Höfe und Ställe ermöglichen. Regionale Lebensmittel genießen heute großes Vertrauen – dieses Vertrauen wird weiter gestärkt, wenn bei Veranstaltungen der Gläsernen Produktion persönliche Einblicke und Gespräche mit den Landwirtinnen und Landwirten sowie den Erzeugerinnen und Erzeugern möglich werden“, sagte Reimer. Der Ministerialdirektor betonte, dass das Jubiläum „25 Jahre Gläserne Produktion Baden-Württemberg“ ein toller Erfolg für die Landwirtinnen und Landwirte sei, die auf einen Dialog und Austausch mit den Verbraucherinnen und Verbraucher setzten. „Ich bedanke mich bei allen, die sich für die Gläserne Produktion engagiert haben und dies auch künftig tun. Ohne dieses Engagement hätte die Gläserne Produktion nicht diesen Erfolg erzielen können“, so Reimer zum Abschluss der Preisverleihung.

Beim anschließenden Hofgrundgang auf dem Öko-Weingut Schmalzried, das in Korb seine Türen für die Gläserne Produktion geöffnet hatte, dankte Reimer der Familie Schmalzried und wünschte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern spannende Einblicke und Gespräche.

Hintergrundinformationen:

Die Veranstaltungen der Gläsernen Produktion in Baden-Württemberg führen seit 1991 jedes Jahr rund 400.000 Verbraucherinnen und Verbraucher auf landwirtschaftliche und lebensmittelverarbeitende Betriebe. Ziel der Gläsernen Produktion ist, die Erzeugung und die Herstellung von Lebensmitteln in Baden-Württemberg transparent zu machen. Die Gläserne Produktion steht für einen offenen Dialog zwischen Verbraucherinnen, Verbrauchern sowie Erzeugerinnen und Erzeugern. Unter den 355 mitwirkenden Betrieben im Jahr 2014 waren 347 landwirtschaftliche Betriebe. Betriebe mit Gläserner Produktion bieten zum Teil Betriebsführungen, Feldrundgänge, umfassende Informationen zur Landwirtschaft und Lebensmittelverarbeitung, sowie Aktionen rund um Spiel und Spaß an.

Anlässlich des Jubiläums „25 Jahre Gläserne Produktion in Baden-Württemberg“ fanden und finden in Betrieben, in den Landkreisen und auf Landesebene verschiedene Aktionen statt – der Fotowettbewerb „ZeitPaare“ ist eine Aktion davon. Termine der Gläsernen Produktion und Informationen finden Sie unter www.gläserne-produktion.de. Informationen zur Landwirtschaft finden Sie unter www.mlr-bw.de.

Der Fotowettbewerb „ZeitPaare – Damals & Heute“
Bis zum 7. September 2015 konnten über die Internetseite www.zeitpaare.de jeweils bis zu drei Bildpaare eingereicht werden. Die Bildpaare sollten eine Zeitspanne von „damals und heute“ abbilden, möglichst zwischen 1991 und 2015. Eingereicht werden konnten Bilder zu den Themenschwerpunkten „Erzeugen“, „Verarbeiten und Vermarkten“ sowie „Genießen“.

Eine Fachjury bestehend aus Expertinnen und Experten aus der Verwaltung unter Vorsitz von Ministerialdirektor Wolfgang Reimer hat die eingegangenen Bildpaare bewertet und die Gewinnerinnen und Gewinner ausgewählt. Der 1. Platz ging an Alexander Speer aus Sinsheim-Dühren (Rhein-Neckar-Kreis). Mit seinen Bildern zur Grasernte verdeutlicht er die Entwicklung der vergangenen Jahre. Als Hauptpreis konnte er – ganz im Sinne des Wettbewerbs – ein besonderes ZeitPaar mitnehmen: eine moderne Digitalkamera und eine Sofortbildkamera nach altem Vorbild.

Informationen zum Wettbewerb sowie zu den Preisen.


Preisträgerinnen und Preisträger des Fotowettbewerbs „ZeitPaare – Damals & Heute“


1. Platz
Alexander Friedrich Speer, Sinsheim-Dühren, Rhein-Neckar-Kreis

Bild damals: Ernte von Gras als Heu durch Handarbeit mit technischer Unterstützung.
Bild heute: 2014 – Heute wird das Gras schlagkräftig mit dem Feldhäcksler für Silage geerntet.

2. Platz
Jonathan Wenz, Pfinztal, Landkreis Karlsruhe

Bild damals: Obsthof Wenz, ungefähr 1980 – Friedrich Wenz bei der Ernte mit einer 20 Kilogramm Kiste und Schlepper mit Pritsche
Bild heute: 2015 Jonathan Wenz bei der Ernte mit 300 Kilogramm Großkiste, Pflückzug und Stapler

3. Platz
Jürgen Krauth, Illingen, Enzkreis

Bild damals: Ölmühle Illingen, 1998 – Ölmüller Ulrich Krauth schüttet Rapssaat in den Kollergang
Bild heute: 2014 – Ölmüller Jürgen Krauth bei der Leinöl-Herstellung an der Schneckenpresse

4. Platz
Nicole Kist, Bühl, Landkreis Rastatt

Bild damals: Bühl Eisental – Buddle Flasche von 1979
Bild heute: 2015 – Aufmachung Weinflasche aus der Serie „Das besondere Fass“

Plätze 5 bis 10:
Mirjam Kirschbaum, Sulz, Landkreis Rottweil

Bild damals: Laden 2009 im ehemaligen Schweinestall vor dem Umbau.
Bild heute: 2015 – Hofladen vom elterlichen Biohof, auf dem Foto zu sehen ist die Mutter der Teilnehmerin, Conny Frey.

Alexander Friedrich Speer, Sinsheim-Dühren, Rhein-Neckar-Kreis
Bild damals: 1978 – Dührener Landwirt bei der Kartoffelernte
Bild heute: 2009 – Vollernter bei der Kartoffelernte

Christine Rombach, Stegen-Eschbach, Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
Bild damals: 1969 – Blick auf den Hinterbauernhof
Bild heute: 2012 – Blick auf den Hinterbauernhof, es sind viele Unterschiede zu sehen: kein Ackerbau mehr, mehr Wald, neues Haus gebaut, kein Misthaufen zwischen Hof und Haus

Ingrid Neidinger, Bruchsal-Heidelsheim, Landkreis Karlsruhe
Bild damals: ca. 1970 – Apfelernte mit Erntewagen in Erntekisten
Bild heute: 2013 – Obstanlage Heidelsheim, Apfelernte mit Traktor in Großkiste

Monika Zähringer, Titisee-Neustadt, Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
Bild damals: 1991 – Stall im Hof,  auf dem Bild ist Engelbert Zähringer zu sehen, der im Anbindestall am Vormelken ist.
Bild heute: 2015 – neuer Stall, Engelbert Zähringer mit Michael, seinem Enkel, am Melken im Melkstand (Doppel-Fünfer).

Thomas Kocher, Ditzingen, Landkreis Ludwigsburg

Bild damals: 1991 – Stoppelbearbeitung mit 70PS-Schlepper und 2 Meter-Grubber ohne Nachläufer (ein Nachläufer ist eine Vorrichtung hinten am Grubber (ein Gerät zur Bodenbearbeitung), das in der Regel den Boden wieder verfestigt)
Bild heute: 2015 – Stoppelbearbeitung mit 105PS-Schlepper und 2,60 Meter Flügelschargrubber mit Hohlscheiben und 2 Stachelwalzen als Nachläufer --> bessere Durchmischung des Bodens.


Übersicht der Preisträgerinnen und Preisträger sowie der ausgezeichneten Fotos [PDF, 1,4 MB]


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste