Pressemitteilung

Flurneuordnung
  • 18.05.2018

Abschluss der Bauarbeiten in der Rebflurneuordnung Vogtsburg-Burkheim (Nonnental)

„Die Flurneuordnung verbessert nachhaltig die Rahmenbedingungen für einen rentablen Weinbau. Möglich ist dies, weil die Flurneuordnung die unterschiedlichen Ansprüche der Landnutzung neutral moderiert und durch eine Bodenordnung die einzelnen Nutzungen entflechten kann. Dadurch werden Konflikte vermieden, alle Ansprüche weitestgehend befriedigt und darüber hinaus die Bedingungen für den Weinbau und den Naturschutz verbessert. Die Rebflurneuordnung sichert somit die Zukunft der Weinbaubetriebe. Die Kulturlandschaft bleibt erhalten und der Tourismus im Kaiserstuhl werde gefördert“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Freitag (18. Mai) in Vogtsburg (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) anlässlich des Festaktes zur Einweihung der Nonnentalhütte und zum Abschluss der Bauarbeiten der Rebflurneuordnung Vogtsburg-Burkheim (Nonnental). In Burkheim seien die Strukturen der Reblagen so verbessert worden, dass die Winzerinnen und Winzer wirtschaftlich und nachhaltig arbeiten können.

Für Baumaßnahmen wurden 2,5 Millionen Euro investiert. „Die Investition hat sich gelohnt. Die nun mögliche maschinelle Bewirtschaftung spart Zeit und Geld. Die schöne Landschaft des Kaiserstuhls wird durch zahlreiche, landschaftspflegerische Maßnahmen bereichert. Das nützt den Winzerinnen und Winzern, aber auch der Gemeinde und den Menschen vor Ort“, betonte Minister Hauk.

Hintergrundinformationen:

Detaillierte Informationen zum Flurneuordnungsverfahren Vogtsburg-Burkheim (Nonnental) finden Sie im Internet unter www.lgl-bw.de/3319. Umfassende Informationen zu den Themen Vermessung und Landentwicklung finden sich auf den Seiten des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) unter www.lgl-bw.de.

Weitere Informationen zu den Themen Ländlicher Raum, Landentwicklung und Landwirtschaft sind auf der Internetseite des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zu finden.


Porträt

Peter Hauk MdL

Minister für Ländlichen Raum und Verbraucher-
schutz

Mehr

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste