Bundeswettbewerb 'Unser Dorf hat Zukunft'

Bronzemedaille und Sonderpreis für Renchen-Ulm beim Wettbewerb ‚Unser Dorf hat Zukunft‘

„Die aktive Beteiligung der Bürger an der Entwicklung ihres Ortes spielt eine große Rolle für die Zukunft unserer ländlichen Räume. Denn wir brauchen die Ideen und den Einsatz der Menschen vor Ort, um unsere Dörfer lebenswert zu gestalten und zukunftsweisend weiterzuentwickeln. Renchen-Ulm (Ortenaukreis) ist beim Wettbewerb ‚Unser Dorf hat Zukunft‘ für sein hervorragendes Engagement mit der Bronzemedaille sowie einem Sonderpreis für das Engagement für Arten- und Biotopschutz belohnt worden. Ich gratuliere allen Bürgern zu diesem Erfolg“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Donnerstag (11. Juli) in Stuttgart anlässlich der Bekanntgabe der Ergebnisse des
26. Bundeswettbewerbs ‚Unser Dorf hat Zukunft‘.

Insgesamt sind in Deutschland 30 Gemeinden aus 13 Bundesländern ausgezeichnet worden, dabei haben acht Teilnehmer eine Gold- und 15 eine Silbermedaille errungen. Sieben Bewerbern wurden Bronze-Medaillen verliehen. Insgesamt haben bundesweit etwa 1.850 Dörfer an Landes- und Kreiswettbewerben teilgenommen.
„Unter dem Motto ‚Gemeinschaft lebenswert gestalten‘ und der konsequenten Beachtung des Dorfleitbildes werden im ‚Bierdorf Ulm‘ fast alle Lebensbereiche durch ehrenamtliches Engagement der Einwohner ermöglicht und unterstützt. Rund 100 Einzelprojekte konnten so meist ehrenamtlich realisiert werden“, erklärte Minister Hauk. Im Innenbereich zeichne sich Ulm durch eine vorbildliche Durchgrünung aus. Viele der blüten- und abwechslungsreichen Gärten seien beispielgebend. In der Landschaft würden zahlreiche ökologische Maßnahmen umgesetzt.
„Das Beispiel Renchen-Ulm zeigt eindrücklich, was sich vor Ort alles bewegen lässt, wenn es engagierte Kommunen mit tatkräftigen Bürgern gibt, die durch das Land oder die EU finanziell unterstützt werden“, so der Minister. Im Rahmen des 27. Wettbewerbs, der diesen Herbst ausgeschrieben wird, hätten weitere Kommunen die Chance, das Engagement ihrer Bürger publik zu machen. „Ich hoffe, dass viele baden-württembergische Kommunen diese Chance ergreifen und die Impulse nutzen, die sich durch eine Teilnahme am Wettbewerb für die Entwicklung ihres Ortes ergeben“, sagte Hauk.

Hintergrundinformationen:

Der Wettbewerb ‚Unser Dorf hat Zukunft‘ geht auf den im Jahr 1961 gegründeten Wettbewerb ‚Unser Dorf soll schöner werden‘ zurück. Der Bundeswettbewerb wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ausgelobt.

Weitere Informationen zum Thema Ländlicher Raum und zum Landeswettbewerb finden sich auf der Internetseite des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz unter www.mlr.baden-wuerttemberg.de sowie unter www.dorfwettbewerb-bw.de.

Detaillierte Informationen zum Bundeswettbewerb ‚Unser Dorf hat Zukunft‘ und zu den weiteren Gewinnern sind unter www.bmel.de/dorfwettbewerb abzurufen.

Porträt: Peter Hauk MdL

Minister für Ländlichen Raum und Verbraucher-
schutz

Mehr

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz am Kernerplatz
  • Wegbeschreibung

Kontakt und Anfahrt

Zum Kernerplatz 10 sind es vom Hauptbahnhof aus zehn Minuten zu Fuß durch den Schloßgarten. Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das MLR gut erreichbar: Sie können mit den Stadtbahn-Linien U1, U2, U4, U9, U14 und Bus 42 bis zur Haltestelle "Staatsgalerie" fahren.