Ländlicher Raum

Frühjahrstagung der Agrarsozialen Gesellschaft e.V. zum Thema ‚Gutes Leben auf dem Land – Erwartungen an gleichwertige Lebensverhältnisse‘ in Bad Waldsee

Der ländliche Raum

„Der Ländliche Raum in Baden-Württemberg steht gut da, er ist aber mit vielen neuen Herausforderungen konfrontiert“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, am Donnerstag (16. Mai) mit Blick auf die Frühjahrstagung der Agrarsozialen Gesellschaft e.V. zum Thema ‚Gutes Leben auf dem Land – Erwartungen an gleichwertige Lebensverhältnisse‘ in Bad Waldsee am 28. und 29. Mai 2019, die unter Gurr-Hirschs Schirmherrschaft steht. Im Zentrum der Tagung stehen Vorträge zur aktuellen und künftigen Situation der Ländlichen Räume sowie zur Attraktivität des Lebens auf dem Land. Dabei geht es vor allem um das Wohnen und die Mobilität auf dem Land sowie um die Zukunft der Arbeit in ländlichen Regionen.
 
Referenten sind unter anderem Ministerialdirigent Jürgen Maier (Leiter der Abteilung Ländlicher Raum im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg), Dr. Peter Mehl (Thünen-Institut), Prof. Kerstin Gothe (Institut für Technologie Karlsruhe) und Michael Ruprecht (e-mobil BW GmbH). Es werden Fachexkursionen zu den Themen ‚Umnutzung in Bürgerhand, Obstbau und innovatives Handwerk‘ sowie ‚Kommunale Entwicklungsprojekte, Landwirtschaft und Tourismusförderung‘ angeboten. Der Teilnehmerkreis ist offen. Alle Interessierten können teilnehmen.

Hintergrundinformationen:

Die 1947 gegründete Agrarsoziale Gesellschaft e.V. setzt sich für die Menschen im Ländlichen Raum und in der Landwirtschaft ein. Ziel ist, ein positives Klima für das Leben und Arbeiten im Ländlichen Raum zu schaffen und die Anerkennung und Gleichberechtigung der Ländlichen Räume innerhalb der Gesellschaft zu verbessern. Die Arbeit der ASG wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und weiteren Bundesministerien, von Länder-Landwirtschaftsministerien, darunter das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, sowie von zahlreichen Persönlichkeiten und Institutionen gefördert, die sich für die Belange des Lebens und Arbeitens in Ländlichen Räumen engagieren.
 
Weitere Informationen und Anmeldung direkt bei der ASG per E-Mail unter info@asg-goe.de oder im Internet unter www.asg-goe.de.