Pressemitteilung

Weinbau
  • 07.12.2018

Hauk gratuliert frisch gewählten Weinhoheiten

„Die frisch gewählten, sympathischen und kompetenten Weinhoheiten werden Botschafterinnen für den Weinbau in Württemberg und darüber hinaus sein. Dabei werden sie den Menschen im In- und Ausland ihre Begeisterung für unseren Wein weitergeben können. Ich gratuliere den neuen Hoheiten herzlich zu ihren schönen Ämtern. Ich wünsche den jungen Damen alles Gute, Freude und viel Erfolg“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Freitag (7. Dezember). Auf die Württembergische Weinkönigin Julia Böcklen und die drei Weinprinzessinnen Franziska Fischer, Ellen Volzer und Aliena Zischewski warte nun die vornehme Aufgabe, den Weinbau ihrer Heimat zu repräsentieren.

Die Wahl zur 55. Württembergischen Weinkönigin fand im würdigen Rahmen in der Reblandhalle in Neckarwestheim statt. Die neuen Weinhoheiten konnten die Juroren mit ihrem Fachwissen, ihrer Persönlichkeit und ihrem Auftreten überzeugen.

Hintergrundinformation:

Weinkönigin Julia Böcklen (24)
möchte an der Uni Hohenheim ihren Abschluss in Kommunikationswissenschaften und Medienforschung machen. Sie arbeitet in der Weinberatung im Weinhaus Nordheim.

Weinprinzessin Franziska Fischer (24)
hat in diesem Jahr ihren Master of Science Psychologie in Konstanz gemacht und unterstützt seit ihrem 16. Lebensjahr die Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg.

Weinprinzessin Ellen Volzer (22)
studierte an der Hochschule Geisenheim Internationale Weinwirtschaft, möchte in Gießen ihren Master machen und engagiert sich als Weinprobenleiterin der Fellbacher Weingärtner.

Weinprinzessin Aliena Zischewski (22)
ist gelernte Winzerin arbeitet im Weingut Häussermann in Diefenbach und unterstützt die Gemeinde Illingen bei der Bewirtschaftung eines Schauweinbergs.


Weitere Informationen zum Thema Weinbau sind auf der Internetseite des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz unter www.mlr.baden-wuerttemberg.de abrufbar.