Landesgartenschauen

Jahresmitgliederversammlung des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V.

„Beim Bau von Grünflächen und Parks, von Spielplätzen oder anderen Naturerholungsräumen trägt der Garten- und Landschaftsbau in Baden-Württemberg ganz wesentlich zum Gelingen unserer Gartenschauen bei. Gartenschauen sind beispielgebend für die qualitativ hochwertige Arbeit dieser wachsenden Branche. Sie bieten ein ideales Podium für die grünen Dienstleistungen der Gartenbaubetriebe. Von der Leistungsfähigkeit der Unternehmen kann man sich in diesem Jahr sowohl auf der Bundesgartenschau in Heilbronn als auch auf der Remstal Gartenschau ein eindrückliches Bild verschaffen“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, anlässlich der Jahresmitgliederversammlung des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V. am Freitag (15. März) in Heilbronn.

Ausstellungsbeiträge als eindrucksvoller Besuchermagnet

In den vergangenen Jahrzehnten sei der Verband ein treuer Wegbegleiter in Sachen Gartenschauen gewesen. Mit der Unterstützung durch den grünen Berufsstand hätten die Landesgartenschauen Erfolgsgeschichte geschrieben. „Die Schaugärten der Mitgliedsbetriebe setzen hohe Maßstäbe und sind ebenso wie die jedes Jahr auf den Gartenschauen durchgeführten Berufswettbewerbe ein eindrucksvoller Besuchermagnet. Besonderes Augenmerk wird sicherlich der Ausstellungsbeitrag des Verbands unter dem Titel ‚Gartenwelten‘ auf der BUGA in Heilbronn erzielen, mit den darin integrierten sechs Regionengärten als herausragender Glanzpunkt“, erklärte der Minister.

Staatsmedaille in Gold für scheidenden Vorstandsvorsitzenden

Für seine berufsständischen Verdienste und das herausragende ehrenamtliche Engagement hat Minister Hauk dem scheidenden Vorstandsvorsitzenden des Verbandes, Thomas Heumann, die Staatsmedaille in Gold verliehen. „Knapp 30 Jahre ist Herr Heumann nun im Verband in unterschiedlichen Funktionen aktiv, zuletzt seit 2010 als Vorstandsvorsitzender. Dabei ist er seinen Aufgaben immer mit Herzblut, großem Engagement und unbestreitbarem Erfolg nachgegangen“, sagte Hauk.  
Es sei erfreulich, dass es Personen wie Thomas Heumann gebe, die sich über so einen langen Zeitraum für die Belange des Berufsstandes einsetzen würden.

Hintergrundinformationen:

Die Staatsmedaille ist eine Auszeichnung Baden-Württembergs, die für herausragende Leistungen in den Bereichen Land- und Forstwirtschaft, Verbraucherschutz, Ernährung oder Ländlichen Raum durch das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz verliehen wird.