Pressemitteilung

Ernährung
  • 19.02.2018

Landesweite Ernährungstage 2018

„Im Alltag bewusst genießen und die täglichen Mahlzeiten sowie die regionalen Lebensmitteln wertschätzen. Dies steht im Mittelpunkt der diesjährigen landesweiten Ernährungstage“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, bei der Eröffnung der Ernährungstage 2018 am Montag (19. Februar) in Karlsruhe. Sowohl zuhause als auch außerhalb der eigenen vier Wände stünden Verbraucherinnen und Verbraucher jeden Tag vor der Herausforderung, trotz Alltagsstress gut und ausgewogen zu essen.
 
Im Rahmen der vierten landesweiten Ernährungstage vom 19. bis 25. Februar werden die verschiedenen Facetten guten Essens bei Veranstaltungen und Aktionen in Landratsämtern, Schulmensen, Betriebskantinen und Ernährungszentren in ganz Baden-Württemberg unter die Lupe genommen. Dabei spielen eine genussvolle und gesunde Ernährung eine ebenso wichtige Rolle wie Regionalität, Saisonalität und Nachhaltigkeit - sowohl in der eigenen Küche als auch in der Verpflegung außer Haus. „Mit der Ernährungsstrategie Baden-Württemberg, die im November vom Ministerrat verabschiedet wurde, haben wir eine ausgewogene und nachhaltige Ernährung zum Querschnittsthema der Landesregierung gemacht. Mit der Einrichtung eines Landeszentrums für Ernährung werden wir landesweit Impulse in der Ernährungsbildung und in der Gemeinschaftsverpflegung setzen und bisherige Aktivitäten bündeln“, erklärte die Staatssekretärin.
 
„Mit der landesweiten Einführung des Ernährungsführerscheins in den dritten Klassen legen wir derzeit im Schulterschluss mit dem Kultusministerium einen wichtigen
Schwerpunkt in der schulischen Ernährungsbildung“, sagte Gurr-Hirsch. Für die Verpflegung in Kitas und Schulen stehe mit der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung ein hervorragendes Beratungs- und Informationsangebot zur Verfügung. Künftig würden im neuen Landeszentrum für Ernährung auch die anderen Lebenswelten der Gemeinschaftsverpflegung, das heißt in Betrieben, Kliniken, Hochschulmensen und Heimen angesprochen.
 
Gutes Essen ist untrennbar mit dem Gedanken der Nachhaltigkeit verknüpft. Insbesondere die Themen Regionalität, Saisonalität und ein nachhaltiger Umgang mit den natürlichen Ressourcen spielen in den Ernährungsbildungsangeboten des MLR sowie im Bereich der Außer-Haus-Verpflegung eine große Rolle. „Immer dann, wenn regional und saisonal erzeugte Lebensmittel auf unserem Speiseplan stehen, können wir mit einer hervorragenden Qualität der Lebensmittel rechnen und unterstützen darüber hinaus die heimische Landwirtschaft“, betonte Gurr-Hirsch. BadenWürttemberg stehe für heimische Lebensmittel und bäuerliche Familienbetriebe. Mit der Regionalkampagne ‚Natürlich.VONDAHEIM‘ stelle das Land den Wert von Lebensmitteln aus Baden-Württemberg und die Leistung der Menschen, die hinter diesen Produkten stehen, in den Mittelpunkt.

Hintergrundinformationen

Aktionen im Rahmen der Ernährungstage 2018

Hektik, Stress und Leistungsdruck bestimmen heute den Alltag vieler Menschen.
Insbesondere Berufstätigen fehlen dadurch häufig Zeit und Ruhe für ausgewogene und genussvolle Mahlzeiten. Doch es gibt viele Tipps und Tricks, dem eiligen Essen zwischendurch oder dem Weglassen von Mahlzeiten ein Schnippchen zu schlagen. Ob in der Kantine, beim Bäcker um die Ecke oder Mitgebrachtes von zuhause - alle
Varianten bieten Möglichkeiten, trotz Zeitdruck gut zu essen und dabei auch Regionalität und Nachhaltigkeit im Blick zu haben. Bei den verschiedenen Aktionen, Workshops und Vorträgen im Rahmen der Ernährungstage 2018 stehen Expertinnen hierbei mit Rat und Tat zur Seite. Auch viele Kantinen und Mensen beteiligen sich an den Veranstaltungen und bieten den Besuchern mit speziellen Angeboten die Möglichkeit, Neues auszuprobieren.
 
Die Veranstaltungen in den Landkreisen können im Veranstaltungskalender auf der
Internetseite www.machs-mahl.de unter dem Stichwort ‚Ernährungstage‘ unter Mitmachen/Veranstaltungen abgerufen werden.
 
Weitere Informationen rund um das Thema Ernährung gibt es unter www.ernaehrung-bw.de und www.mlr-bw.de
 
Informationen zur Regionalkampagne „Natürlich. Von Daheim“ unter www.vondaheim.de


Porträt

Peter Hauk MdL

Minister für Ländlichen Raum und Verbraucher-
schutz

Mehr

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste