Pressemitteilung

Landwirtschaft
  • 07.03.2017

Landwirtschaft 4.0 / Land startet Beteiligungsprozess und ruft Branche zur Mitarbeit auf

„Die Digitalisierung nimmt in der Landwirtschaft bereits jetzt einen breiten Raum ein und sie wird die Branche wie andere Wirtschaftssektoren auch künftig entscheidend prägen. Baden-Württemberg versteht die Digitalisierung als Gestaltungsaufgabe, bei der die Menschen, die Wirtschaft, die Forschung und die Politik gleichermaßen gefragt sind“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Dienstag (7. März) in Stuttgart. Dabei gelte es, Chancen in den Vordergrund zu stellen ohne die Risiken auszublenden.

„Um die positiven Potenziale der Digitalisierung zu erschließen, wird das Land eine umfassende Digitalisierungsstrategie erarbeiten. Digitalisierung soll zum Innovations- und Nachhaltigkeitsmotor werden, auch in der Landwirtschaft“, erklärte der Minister.

Im Rahmen der Erarbeitung der Digitalisierungsstrategie seien die Bürgerinnen und Bürger zur Mitarbeit aufgerufen und könnten sich durch konstruktive Anregungen am Prozess zu beteiligen. „Beim Thema ‚Landwirtschaft 4.0‘ interessieren uns vor allem Ideen und Anregungen aus der Branche selbst. Alle Akteure sind ab sofort und bis Ende März aufgefordert, sich mit ihren Ideen an unserem Portal zu beteiligen und gemeinsam die digitale Zukunft der Landwirtschaft zu gestalten“, betonte Hauk.

Hintergrundinformationen:

„Landwirtschaft 4.0” auf dem Beteiligungsportal. Dort können Ideen und Anregungen platziert werden.


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste