Pressemitteilung

Verbraucherschutz
  • 22.04.2018

Lebensmittelüberwachung auf dem Stuttgarter Frühlingsfest / Minister zieht positive Bilanz

„Es ist beachtlich, welch hohes Hygieneniveau auf dem Stuttgarter Frühlingsfest herrscht. Hier können die Festbesucherinnen und -besucher mit Genuss zugreifen", sagte  Verbraucherminister Peter Hauk MdL am Sonntag (22. April) in Stuttgart und zog damit eine positive Bilanz aus den Kontrollergebnissen der Lebensmittelüberwachung. "Die zuständigen Behörden erledigen ihre Aufgaben zum Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher gut und zuverlässig", lobte der Minister.

Zum Auftakt von Europas größtem Frühlingsfest hatte ein Kontrollteam der Lebensmittelüberwachungsbehörde der Stadt Stuttgart am Samstag (21. April) das
80. Stuttgarter Frühlingsfest kontrolliert. Das Hauptaugenmerk der Kontrolle war die Prüfung, ob die Lebensmittelsicherheit gewährleistet - und die rund 1,3 Millionen erwarteten Festgäste vor Lebensmittelbetrug geschützt sind.
 
Das Kontrollteam hatte die großen Festzelte und 69 Imbiss-Stände kontrolliert. Insgesamt war festzustellen, dass der Hygienestatus sehr gut war. Trotz des großen Ansturmes der Besucher hatten die Betriebe keine Probleme mit der hygienischen Zubereitung der Speisen.

Kleine Mängel wie noch nicht vollständig installierte Handwaschbecken, leere Seifenspender und unvollständige Allergen- und Zusatzstoffkennzeichnungen wurden sofort vor Ort abgestellt und die verantwortlichen Betreiber belehrt.In zwei Fällen mussten kleinere Mengen Lebensmittel aus dem Verkehr genommen werden: zu warm gelagerter Fleischkäse und Kuchen aus einem unhygienischen Umfeld.

Nicht nur für die Festwirte und ihre Bediensteten, die täglich mehrere zehntausend Mahlzeiten vorbereiten und herausgeben, sondern auch für die zuständige Lebensmittelüberwachungsbehörde der Stadt Stuttgart herrsche bei Frühlingsfest und Volksfest der Ausnahmezustand. "Die Lebensmittelkontrolleurinnen und -Kontrolleure der Stadt sind täglich vor Ort, überprüfen die Sicherheit der Betriebe und entnehmen Proben, die im zuständigen Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart untersucht werden", so Peter Hauk.

„Das Frühlingsfest ist für die Behörde jedes Jahr eine neue Herausforderung“, so der Amtsleiter der Lebensmittelüberwachungsbehörde Dr. Thomas Stegmanns. "So führen wir jedes Jahr auf dem Frühlingsfest ca. 280 Kontrollen durch und entnehmen dabei rund 25 Proben. Während des Frühlingsfests sind permanent vier Personen als Kontrollpersonal für die Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit im Einsatz. Ohne unsere während dieser Zeit besetzte Außenstelle auf dem Gelände des Stuttgarter Frühlingsfests wäre dies nicht möglich."

Hintergrundinformationen:
Weitere Informationen zum Thema Lebensmittelsicherheit finden sich auf den Internetseiten des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz unter www.mlr-bw.de.


Kontakt

Das baden-württembergische Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Stuttgart.

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Kernerplatz 10
70182 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Peter Hauk

Minister für Ländlichen Raum und Verbraucher-
schutz

Mehr

Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste