Tierschutz

Minister gratulieren Preisträgerinnen und Preisträgern des Landeswettbewerbs Tierschutz

Kinder mit Hasen im Stall. (Bild: Christoph Düpper)

„Ob als Haustier oder Nutztier: In unserem Leben und in unserer Gesellschaft haben Tiere einen wichtigen Platz. Unter dem Motto ‚Schülerinnen und Schüler machen sich für Tiere stark‘ bot der Landeswettbewerb Tierschutz unseren Kindern und Jugendlichen eine hervorragende Gelegenheit, sich mit dem Tierschutz und dem Wohlergehen von Tieren auseinanderzusetzen. Viele Schülerinnen und Schüler haben sich mit großem Engagement, teilweise über das gesamte Schuljahr hinweg, mit den unterschiedlichsten Tierschutzthemen beschäftigt, sagte Minister Peter Hauk MdL am Montag (10. Juli) in Stuttgart.

„Die Kinder und Jugendlichen waren auch in diesem Jahr sehr kreativ und haben sich tolle Projekte ausgedacht und umgesetzt. Einige Schülerinnen und Schüler haben beispielsweise Hühner aufgezogen oder einen Tierratgeber für Kinder erstellt. All diese Aktionen zeigen: Tiere spielen im Leben von Kindern und Jugendlichen eine große Rolle – und das ist auch notwendig. Denn im Umgang mit Tieren, egal ob Wild-, Nutz- oder Haustiere, bilden sie bedeutende Fähigkeiten aus: Zum Beispiel lernen sie, Verantwortung zu übernehmen oder sich für den Natur- und Tierschutz – in den Worten des diesjährigen Wettbewerbsmottos – ‚stark zu machen‘“, sagt Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann und fügt an: „Der Landeswettbewerb Tierschutz ist schon seit Jahrzehnten eine feste Größe. Dass in diesem, sehr ungewohnten Schuljahr wieder so viele Schülerinnen und Schüler teilgenommen haben, begeistert mich umso mehr. Für ihren Einsatz und ihr Engagement bedanke ich mich und ich beglückwünsche alle Preisträgerinnen und Preisträger!“

„Die hervorragenden Beiträge decken ein breites Spektrum ab – von Projektarbeiten zum Tierschutz über die vertiefte Auseinandersetzung mit Themen wie ‚Kein Haustier als Geschenk‘, Hundekämpfen oder Überwinterung von Igeln bis hin zu Verhaltensbeobachtungen bei Hühnern. Der Einsatz, die Kreativität und das Fachwissen, mit denen die Schülerinnen und Schüler ihre Projekte, teilweise sogar trotz der Corona-bedingten Schulschließungen, umgesetzt haben, beeindrucken mich. Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer können stolz auf ihre Leistungen für den Tierschutz sein“, so Minister Hauk.

Hintergrundinformationen

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport hatten vergangenes Jahr den Landeswettbewerb Tierschutz 2020 ausgeschrieben. Die zehn Preisträgerinnen und Preisträger stehen nun fest.

Weitere Informationen und ein Faltblatt rund um den Wettbewerb finden Sie auf unserer Internetseite.

Hier finden Sie die ausgezeichneten Schulklassen und Schülerinnen/Schüler.