Pressemitteilung

Gartenschau
  • 31.08.2017

Minister Peter Hauk MdL: „Gartenschau war ein Segen für Bad Herrenalb“

„Kurz vor Abschluss der Gartenschau kann Bad Herrenalb auf eine positive Bilanz blicken. Das gesteckte Besucherziel wurde übertroffen und die im Kontext der Gartenschau realisierten freiraumplanerischen sowie städtebaulichen Maßnahmen sorgen für neue Akzente im Stadtbild, die der Tourismusstadt auch nachhaltig Schub verleihen werden. Es ist gelungen, zukunftsfähige Infrastrukturen im Sinne einer städtebaulichen Weiterentwicklung zu schaffen, die letztendlich den Menschen in der Kurstadt und der Region grüne Freiräume und angenehme Aufenthaltsräume in einem attraktiven, landschaftlich bezaubernden Umfeld weit über das Durchführungsjahr hinaus bieten. Es freut mich, dass viele der geschaffenen Grün- und Freizeitanlagen erhalten bleiben. Und so kann man eigentlich nur das Fazit ziehen, dass dieses Großprojekt ein Segen für Bad Herrenalb war“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Donnerstag (31. August) anlässlich der Abschlusspressekonferenz zur Gartenschau 2017 in Bad Herrenalb (Kreis Calw).

Ausstellungsbeiträge des Landes kommen gut an

Der Zuspruch, den die Macher zu dem neugestalteten Kurpark und der Kurpromenade erhalten hätten, sei sehr groß gewesen. Auf einer Fläche von rund zehn Hektar gab es viele tolle Beiträge zu bestaunen. Dazu gehörten auch die Ausstellungen im Treffpunkt Baden-Württemberg und der Ausstellungsbeitrag des Forstes. „An 20 Wochenenden gab es ein vielfältiges und gut besuchtes Veranstaltungsprogramm rund um den Forstbeitrag. Im Forstpavillon, in dem der Wald bei Nacht simuliert wurde, bildeten sich immer wieder lange Menschenschlangen aller Altersgruppen, die den nächtlichen Wald mit seinen geheimnisvollen Geräuschen erleben wollten. Auch die Ausstellungen und Veranstaltungen im Treffpunkt Baden-Württemberg erfreuten sich großer Beliebtheit", erklärte der Minister.

Hintergrundinformationen

Am 10. September 2017 öffnet die Gartenschau Bad Herrenalb ein letztes Mal ihre Tore. 2018 findet die 27. baden-württembergische Landesgartenschau in Lahr statt, 2019 gibt es dann gleich zwei Großereignisse im Land: die Remstal Gartenschau sowie die Bundesgartenschau in Heilbronn.

Derzeit läuft die Ausschreibung für die Landesgartenschauen und Gartenschauen für den Zeitraum 2026 bis 2030. Weiterführende Informationen können unter http://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unsere-themen/laendlicher-raum/laendlichen-raum-staerken/landesgartenschauen/ abgerufen werden.


Kontakt

Das baden-württembergische Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Stuttgart.

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Kernerplatz 10
70182 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Peter Hauk

Minister für Ländlichen Raum und Verbraucher-
schutz

Mehr

Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste