Pressemitteilung

Genießerland-Restaurantführer 2019 / Essen und Trinken
  • 16.01.2019

Präsentation des Restaurantführers 2019 der ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen im ‚Haus der Natur‘ in Beuron

„Baden-Württemberg ist eine anerkannte Genussregion mit einem unverwechselbaren Profil. Die ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen sind wichtige Botschafter unseres Genießerlandes“, sagte Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, anlässlich der Präsentation des ‚Schmeck den Süden‘-Restaurantführers 2019 am Mittwoch (16. Januar) im ‚Haus der Natur‘ in Beuron (Landkreis Tuttlingen). „Ich freue mich heute besonderes, Ihnen den nächsten Schritt unserer App ‚VON DAHEIM BW‘ vorzustellen, die wir im Zuge unserer Regionalkampagne ‚Natürlich. VON DAHEIM‘ entwickelt haben. Denn seit Anfang des Jahres finden Sie in dieser App neben dem jährlich herausgegebenen Restaurantführer auch die ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen“, so Minister Hauk.

„Die App ‚VON DAHEIM BW‘ entwickelt Ihr Angebot bzw. ihre Funktionen ständig weiter. Neben über 700 Hofläden in Baden-Württemberg finden Verbraucherinnen und Verbraucher Veranstaltungen rund um regionale Produkte und seit Kurzem auch die ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen. Diese Weiterentwicklung ist die ideale Verknüpfung von erfolgreicher Vermarktung von regionalen Produkten und dem Genuss dieser Produkte im Genießerland Baden-Württemberg“, betonte der Minister.

Ein wichtiges Element der regional ausgerichteten Gastronomie der ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen sei auch der Austausch untereinander, sowie die fachliche Weiterbildung bei den Mitgliederversammlungen und die Weiterentwicklung des Projektes im Rahmen des entsprechenden Projektrates, der am 16. Januar Tag in Beuron tagte.

Hintergrundinformationen:

Die Kooperation ‚Schmeck den Süden‘ hat das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz gemeinsam mit dem Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Baden-Württemberg und der MBW Marketinggesellschaft mbH ins Leben gerufen. Gemeinsam wird die heimische Gastronomie, insbesondere die ländliche Gastronomie, bei der Vermarktung regionaler Produkte unterstützt.

Die ‚Schmeck den Süden‘-Betriebe nutzen die Initiative als Basis für ihr regionales Angebot und somit als wichtigen Bestandteil zur Qualitätssicherung. Die Tiefe und Breite des regionalen Angebots der teilnehmenden Betriebe wird klassifiziert und in drei Kategorien – die drei Löwen – eingeteilt. Der Restaurantführer weist rund 330 Gastronomiebetriebe aus, die sich der ‚Schmeck den Süden‘-Kooperation angeschlossen und sich somit freiwillig dem damit verbundenen Dokumentations- und Qualitätssicherungssystem unterworfen haben. Nur klassifiziert und entsprechend kontrolliert darf sich eine Gaststätte als ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomiebetrieb präsentieren.
Im Jahr 2018 ist es gelungen, das seit über 20 Jahren erfolgreiche Projekt aus der Gastronomie unter dem Namen ‚Regionale Speisekarte – Genuss außer Haus‘ in die stetig wachsende Gemeinschaftsverpflegung zu übertragen.

Mitglieder des Projektrates sind Rolf Berlin (Berlins KroneLamm, Havelstein), Thomas Heiling (Heilings Gastronomie, Böblingen), Germann Hennrich (Spezialitätenbrennerei Assulzerhof), Markus Koppe (Restaurant Koppes`s Tafelhaus Bietigheim-Bissingen), Andreas Lust (Gasthaus Engel Gaggenau) und Michael Meßmer (Gasthof Linde Löffingen).

Den Restaurantführer 2019 können Sie hier unter www.dehogabw.de/restaurantfuehrer bestellen.

Weitere Informationen zu den Themen Landwirtschaft, Ernährung und Ländlicher Raum finden Sie im Internet unter www.mlr-bw.de.

Informationen zur Regionalkampagne ‚Natürlich. VON DAHEIM‘ finden Sie im Internet unter www.vondaheim.de.