Landentwicklung

Staatssekretärin übergibt Bewilligungsbescheide von insgesamt über 1,7 Millionen Euro an die Teilnehmergemeinschaft der Flurneuordnung Salach und die Gemeinde Salach

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL: „Mit den Bewilligungen können der dringend notwendige Ausbau der landwirtschaftlichen Wege und weitere wertvoller Maßnahmen in Angriff genommen werden“

„Die Abstimmung der Planung bis hin zur Genehmigung des Wege- und Gewässerplans in den vergangenen Monaten war sicherlich sehr anspruchsvoll und intensiv. Daher freue ich mich, dass Sie diesen Meilenstein gemeistert haben und es bald an die Umsetzung geht“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, am Freitag (6. November) im Rathaus in Salach (Landkreis Göppingen) bei der Übergabe von zwei Bewilligungsbescheiden. Neben der Teilnehmergemeinschaft des Flurneuordnungsverfahrens Salach (Bärenbachtal) im Landkreis Göppingen erhält auch die Gemeinde Salach Zuwendungen.

Im Flurneuordnungsverfahren Salach werden Wegebaumaßnahmen und Maßnahmen für den Naturschutz und die Landschaftspflege mit Fördermitteln in Höhe von insgesamt rund 1,5 Millionen Euro unterstützt. Mithilfe der nun ausgesprochenen Bewilligung kann die Teilnehmergemeinschaft die dringend notwendigen Maßnahmen, wie zum Beispiel den Ausbau von rund fünf Kilometer befestigter Wege, in Angriff nehmen. Darüber hinaus wird die die Gemeinde Salach mit rund 250.000 Euro bei dem Bau eines Fußweges unterstützt. Mit landespflegerischen Maßnahmen wird weiterhin ein wichtiger Beitrag zur Biotopvernetzung sowie zur Verbesserung der Gewässerstruktur durchgeführt.

„Mit der Flurneuordnung können die unterschiedlichen Ansprüche an die Landschaft des Ländlichen Raumes entflochten und ausgeglichen werden“, hob Staatssekretärin Gurr-Hirsch die Bedeutung der Flurneuordnung für Baden-Württemberg hervor. Landesweit stellen Bund und Land jährlich rund 15 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung, um die Umsetzung von Flurneuordnungsverfahren zu unterstützen. „Sie sind auf einem sehr guten Weg, die Region für die Zukunft fit zu machen und daher unterstützt Sie das Land Baden-Württemberg gerne“, so Gurr-Hirsch.

Zum Abschluss dankte die Staatssekretärin allen am Flurneuordnungsverfahren Beteiligten für ihren vorbildlichen Einsatz. Denn das enge und gute Zusammenwirken aller Beteiligten ist der Grundstein für die erfolgreiche Durchführung eines Flurneuordnungsverfahrens.

Hintergrundinformationen:

Detaillierte Informationen zum Flurneuordnungsverfahren Salach (Bärenbachtal) finden Sie im Internet unter www.lgl-bw.de/3772.

Umfassende Informationen zu den Themen Vermessung und Landentwicklung gibt es auf den Seiten des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) unter www.lgl-bw.de.

Weitere Informationen zu den Themen Ländlicher Raum, Landentwicklung und Landwirtschaft sind auf der Internetseite des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz unter www.mlr-bw.de zu finden.