Pressemitteilung

Landentwicklung
  • 02.05.2018

Übergabe der Bewilligung über rund 1,5 Millionen Euro an die Teilnehmergemeinschaft der Flurneuordnung Kirchheim am Ries

„Ziel der Landesregierung ist es, durch eine aktive und vorausschauende Strukturpolitik die ländlichen Regionen in Baden-Württemberg zu stärken“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, am Mittwoch (2. Mai) in Kirchheim am Ries anlässlich der Übergabe des zweiten Bewilligungsbescheides für das dortige Flurneuordnungsverfahren im Ostalbkreis. In der Flurneuordnung Kirchheim am Ries werden mit Fördermitteln in Höhe von insgesamt rund drei Millionen Euro Wegebaumaßnahmen und Maßnahmen für den Naturschutz und die Landschaftspflege unterstützt. Im Jahr 2017 wurde mit dem Ausbau des ersten Bauabschnitts im nördlichen und östlichen Verfahrensgebiet begonnen. Mit dem neuen zweiten Bewilligungsbescheid über rund 1,5 Millionen Euro wird das abschließende Bauprogramm im südlichen und westlichen Bereich ermöglicht.

Ausbau des Wegenetzes im Fokus

„Kurze Wege und eine schnelle effektive Bearbeitung der Äcker und Wiesen sind essentiell, um am Markt bestehen zu können“, betonte die Staatssekretärin und unterstrich damit die Notwendigkeit der finanziellen Unterstützung durch das Land. Der Maßnahmenschwerpunkt der Flurneuordnung Kirchheim am Ries liegt mit 2,3 Millionen Euro beim Ausbau des Wegenetzes. Gefördert werden aber auch Maßnahmen der Wasserwirtschaft, des Naturschutzes und der Naherholung in großem Umfang. So werden beispielsweise die bestehenden Heideflächen durch ein Schaftriebwegenetz verbunden und mit Pferchäckern für die Schafe ausgestattet. Außerdem wird die Umsetzung des Gewässerentwicklungsplans am Goldbach durch Ausweisung von Gewässerschutzstreifen ermöglicht und für Erholungssuchende werden Sitzgruppen und Bänke aufgestellt sowie Wanderparkplätze angelegt. „Jetzt kann der Ausbau des Wege- und Gewässernetzes weitergehen. Für die nächste Bauphase wünsche ich Ihnen viel Erfolg und gutes Gelingen“, sagte Gurr-Hirsch.

Hintergrundinformationen:

Detaillierte Informationen zum Flurneuordnungsverfahren Kirchheim am Ries finden Sie im Internet unter www.lgl-bw.de/3098. Umfassende Informationen zu den Themen Vermessung und Landentwicklung finden sich auf den Seiten des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) unter www.lgl-bw.de.

Weitere Informationen zu den Themen Ländlicher Raum, Landentwicklung und Landwirtschaft sind auf der Internetseite des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zu finden.


Porträt

Peter Hauk MdL

Minister für Ländlichen Raum und Verbraucher-
schutz

Mehr

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste