Pressemitteilung

Geodaten
  • 17.04.2018

Unerlaubter Serverzugriff beim Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung rechtzeitig entdeckt

Im Rahmen regelmäßig durchgeführter Kontrollen haben die IT-Fachleute des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) in der ersten Aprilwoche einen unerlaubten Zugriff auf das EDV-System der Behörde rechtzeitig entdeckt und umgehend das Landeskriminalamt (LKA) eingeschaltet. Von Seiten des LGL wurden außerdem das bei BITBW angesiedelte CERT BWL und die überwachende Behörde beim Innenministerium eingeschaltet.

Betroffen von diesem Zugriff war ein IT-System, auf dem die Geo-Datendienste „ALKIS-Shop“, „Geobasisintern“ und „LGL-Shop“ bereitgestellt werden. Das betroffene System wurde beim Erkennen des Zugriffs umgehend abgeschaltet und isoliert. Derzeit liegen keine Anhaltspunkte vor, dass personenbezogene Daten betroffen sein könnten.

Vor dem Hintergrund der laufenden Ermittlungen des LKA kann das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) erst jetzt über den Fall informieren. Die Kunden des LGL wurden persönlich und auf den oben genannten Internetseiten über eine Serverstörung informiert, während die Behörden im Hintergrund mit Hochdruck an der Aufklärung des Falls gearbeitet haben.

Das MLR wurde heute von den Ermittlungsbehörden darüber informiert, dass eine für diesen unerlaubten Zugriff verantwortliche Person überführt werden konnte. Die Hintergründe dieses unerlaubten Zugriffs sind nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die IT-Fachleute stehen kurz vor Abschluss der Untersuchung, wie der Zugriff erfolgen konnte und haben alle notwendigen Maßnahmen in die Wege geleitet, um die identifizierte Sicherheitslücke zu schließen.

LGL und BITBW arbeiten in enger Kooperation mit Hochdruck daran, ihren Kunden zeitnah wieder einen sicheren Zugriff auf die Daten der genannten Systeme zu ermöglichen.

Minister Hauk dankt der Polizei und den ermittelnden Behörden für ihre Unterstützung und die schnelle und professionelle Klärung der Umstände.


Porträt

Peter Hauk MdL

Minister für Ländlichen Raum und Verbraucher-
schutz

Mehr

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste