Wanderausstellung "Naturparke Baden-Württemberg" im Foyer des Landtags

"Die Naturparkausstellung unter dem Motto "Unsere Naturparke – Landschaften voller Leben" soll die Idee und die vielfältigen Leistungen der Naturparke vermitteln und zugleich die Emotionen der Betrachter wecken", sagte der baden-württembergische Minister für Ernährung und Ländlichen Raum, Peter Hauk MdL, am Dienstag (17. Januar) bei der Eröffnung einer neu konzipierten Wanderausstellung zu den sieben baden-württembergischen Naturparken im Foyer des Landtags von Baden-Württemberg.

"Die baden-württembergischen Naturparke gehören zu den schönsten Naturlandschaften Deutschlands. Im bundesweiten Jubiläumsjahr der Naturparke 2006 wollen wir mit dieser Ausstellung für die Naturparkidee werben und mit einem attraktiven Veranstaltungsprogramm landesweit Interesse für unsere Naturparke wecken", betonte Hauk und verwies unter anderem auf den gemeinsamen "Markt der Naturparke" am 7. Oktober im Kloster Maulbronn.

Zentrale Aufgabe der Naturparke sei es, Naturerlebnis im Einklang mit der Natur zu ermöglichen und damit einen nachhaltigen und "sanften" Tourismus zu fördern, der attraktive und hochwertige Angebote mit dem Erhalt von Natur und Landschaft und dem wirtschaftlichen Wohlergehen der Regionen verbinde. Damit gestalte die Naturparkarbeit die umwelt- und naturverträgliche Entwicklung gesamter Regionen.

"Baden-Württemberg hält mit seinen sieben Naturparken und rund einer Million Hektar Fläche, dies sind 30 Prozent der Landesfläche, im Bundesvergleich auch weiter den Spitzenplatz", sagte der Minister. In Deutschland gebe es im Vergleich insgesamt 93 Naturparke auf 21 Prozent der Bundesfläche. "Die Landesregierung wird auch weiterhin die Naturparke im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten unterstützen", sagte Hauk . In den vergangenen zwei Jahrzehnten habe das Land über die Förderrichtlinie für Naturparke über 30 Millionen Euro ausbezahlt, allein 2005 seien rund drei Millionen Euro aus Landesmitteln und Mitteln der EU an die Naturparke geflossen. "Das Geld ist gut angelegt. Durch einen integrierten Ansatz der Naturparkkonzeption werden gleichrangig die Belange der Landwirtschaft, des Naturschutzes, der Forstwirtschaft, des Weinbaus und des Tourismus gewährleistet ", sagte der Minister.

Hohe Priorität für die Landesregierung habe die Erhaltung der bäuerlich geprägten Kulturlandschaft mit existenzfähigen Betrieben, aber auch Vermarktungsstrategien für regionale Erzeugnisse. "Über 30 Jahre erfolgreicher Naturparkarbeit haben die "Gesichter" ganzer Regionen geprägt und regionale Profile geschaffen. Dies ist ein großer Erfolg für unsere Strukturpolitik zur Entwicklung des ländlichen Raums", betonte Hauk .

Zusatzinformation:

In Baden-Württemberg wurden in den vergangenen 30 Jahren von der Landesregierung auf der Grundlage des Landesnaturschutzgesetzes (§ 23) sieben Naturparke mit einer Gesamtfläche von rund einer Million Hektar ausgewiesen. Dies entspricht rund 30 Prozent der Landesfläche (Dazu im Vergleich: im Durchschnitt gibt es in der Bundesrepublik Deutschland 93 Naturparke auf 21 Prozent der Fläche).

Unter dem Motto „Natürlich Naturparke“ veranstalten im Jahr 2006 der Verband Deutscher Naturparke und Europarc Deutschland gemeinsam das Jahr der Naturparke 2006 zum 50-jährigen Bestehen der ersten Naturparke. Schirmherr ist Bundespräsident Horst Köhler. Die Präsentation der Ausstellung im Landtag von Baden-Württemberg durch Minister Peter  Hauk  MdL ist der Auftakt zum Jubiläumsjahr im Land.

Weitere Informationen zu den Naturparken in Baden-Württemberg sind im Internet abrufbar unter www.mlr.baden-wuerttemberg.de (Infodienst Wald, Stichwort Naturparke) und zum bundesweiten Jahr der Naturparke 2006 unter www.naturparke.de .

Quelle:

Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum