Pressemitteilungen

4177 Ergebnisse gefunden

  • Fördermittel von 204.000 Euro für 71 Rassegeflügelzuchtanlagen bewilligt  

    Für den Anbau von Kaltscharrräumen stellt das Land Baden-Württemberg im Jahr 2006 insgesamt 204.000 Euro Fördermittel zur Verfügung.
  • Freilandhaltung für Geflügel wieder mit wenigen Ausnahmen möglich

    Es ist wichtig, dass geflügelhaltende Betriebe weiterhin bestmöglich vor einer Infektion mit dem Geflügelpestvirus geschützt werden.
  • Hinweis des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum auf verunreinigtes Quellwasser der Bezeichnung VOSGIA und VALON

    Das Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum weist auf verunreinigtes Quellwasser aus Frankreich mit der Bezeichnung VOSGIA und VALON hin.
  • Kommunalpolitiker des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald diskutieren mit Spitze des Ministeriums

    Fünfzehnter Informationstag "Politik für den Ländlichen Raum" für Kommunalpolitiker des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald.
  • Startschuss für die Baumaßnahmen im Flurneuordnungsverfahren Krautheim-Neunstetten  

    Der größte Anteil der Zuschüsse von EU, Bund und Land fließt in die Verbeserung des Wegenetzes und in landwirtschaftliche Anlagen.
  • Verabschiedung von Forstpräsident Fritz-Eberhard Griesinger in den Ruhestand

    Fritz-Eberhard Griesinger hat Herausforderungen mit hoher fachlicher und sozialer Kompetenz und mit beachtlichem Erfolg gemeistert.
  • Hauk eröffnete die Beet- und Balkonpflanzensaison 2006

    Die hohe Qualität und Frische der Ware sowie ein guter Service und Beratung der Fachbetriebe machen sich bemerkbar.
  • Bundesweite Auftaktveranstaltung zum Aktionstag "Nachhaltig (Ab-)Waschen"

    Private Haushalte üben mit ihren Verbrauchsgewohnheiten erheblichen Einfluss auf die Umwelt aus.
  • Übergabe der Öko-Regio-Tour an den Tourismus-Verein Zaber

    Schöne, ökologisch wertvolle Landschaften sind keine Selbstverständlichkeit und kein kostenloses Nebenprodukt unserer heimischen Landwirtschaft.
  • Raupen des Eichenprozessionsspinners werden zum Schutz der Menschen bekämpft

    Besonders betroffene Gebiete sind die Oberrheinebene zwischen Lörrach und Mannheim, das Kraichgau, der mittlere und untere Neckar ab Tübingen, Bauland und Taubergrund sowie angrenzende Gebiete.