Auszeichnung der Preisträger des NaturTageBuch-Wettbewerbs 2005

Der NaturTageBuch-Wettbewerb wurde im vergangenen Jahr zum dreizehnten Mal ausgeschrieben und stand unter dem Schwerpunktthema "Die Jahreszeiten". "Auch 2005 war die Resonanz auf die Ausschreibung des Wettbewerbs wieder groß: 171 NaturTageBücher wurden eingereicht, die von 870 Kindern gestaltet wurden", freute sich Arnold über das ungebrochene Interesse der Kinder, sich intensiv mit der Natur vor ihrer Haustür zu beschäftigen.

Im Rahmen des NaturTageBuch-Wettbewerbs sind Kinder im Alter von 8-12 Jahren aufgefordert, sich in ihrem Umfeld eine Pflanze, ein Tier oder einen Lebensraum auszusuchen, die sie über eine Vegetationsperiode intensiv erforschen und beschreiben. Es können sich sowohl einzelne Kinder als auch Schulklassen oder Kindergruppen beteiligen. Die von der BUNDJugend Baden-Württemberg ausgehende Initiative hat inzwischen in sieben weiteren Bundesländern Nachahmer gefunden. Die als Landesbeste ermittelten NaturTageBücher messen sich in einem bundesweiten Wettbewerb. Sechs der in Baden Württemberg prämierten NaturTageBücher sind auch beim Bundeswettbewerb ausgezeichnet worden.

Die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg unterstützt den Wettbewerb seit Beginn maßgeblich. Der Wettbewerb 2005 mit 33.200 Euro gefördert.

Die Unterstützung von "Maßnahmen zur Aufklärung, Ausbildung und Fortbildung" zählt zu den Schwerpunktaufgaben der Stiftung Naturschutzfonds. Deshalb werden zahlreiche Projekte im Natur- und Umweltbildungsbereich gefördert.

Weitere Informationen im Internet unter www.stiftung-naturschutz-bw.de und www.naturtagebuch.de .

Quelle:

Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum