Holzbau

Gebäudeaufstockung in Holzbauweise in Esslingen-Berkheim besichtigt

Holzlager

Forstminister Peter Hauk MdL: „Bauen mit Holz unterstützt unseren Weg in eine klimaneutrale Zukunft und steht für Innovation, Transformation und bezahlbaren Wohnraum“. Gebäudeaufstockung in Holzbauweise in Esslingen-Berkheim besichtigt.

„Baden-Württemberg ist führend im Holzbau in Deutschland. Ich freue mich, dass Städte wie Esslingen das Potential der Holzbauweise für den modernen, klimafreundlichen Städtebau erkannt haben und gemeinsam mit der Holzbauoffensive Baden-Württemberg die Transformation des Bausektors angehen wollen“, sagte Forstminister Peter Hauk MdL, anlässlich einer Baustellenbesichtigung der Esslinger Wohnbau GmbH (EWB), am Freitag (24. September) in Esslingen-Berkheim (Landkreis Esslingen).

Das Wohnungsunternehmen EWB mit dem Schwerpunkt Mietwohnungsbau führt derzeit an Bestandgebäuden energetische Sanierungen durch und schafft gleichzeitig neuen Wohnraum durch aufstocken in moderner Holzbauweise. Minister Hauk informierte sich bei seinem Rundgang über Architektur, Brandschutz und Holzbau. „Bauaufgaben wie diese finden wir überall in Baden-Württemberg. Der Holzbau von heute schafft auf Bestandsgebäuden schnell und ohne Störung der Infrastruktur neuen Wohnraum. Zudem müssen dafür keine neuen Flächen versiegelt werden. Ich finde es hervorragend und beispielgebend, dass Wohnungsunternehmen wie die EWB diesen Weg gehen“, betonte Minister Hauk.

Mit der Holzbau Offensive Baden-Württemberg bereitet das Land den Weg für eine klimagerechte Transformation des Bausektors. Im Rahmen des ambitionierten Programms wurden über die vergangenen zwei Jahre etliche richtungsweisende Maßnahmen gestartet. Zum Beispiel eine Bildungs-Offensive für Fachplaner, um sie auf den aktuellen Stand der Gesetzgebung und Technik zu bringen.

Die Veranstaltung in Esslingen-Berkheim gibt zugleich den Rahmen für den Abschluss einer Studie zu den Potenzialen von Aufstockungen in Holzbauweise für Baden-Württemberg, die von der Hochschule Rottenburg unter Leitung von Prof. Dr. Bertil Burian durchgeführt wurde. Fachvorträge und die Baustellenbesichtigung von EWB, Hochschule Rottenburg und proHolzBW rundeten die Veranstaltung ab.

Hintergrundinformationen:

Das Land Baden-Württemberg hat im Herbst 2018 die Holzbau-Offensive BW ins Leben gerufen und mit einem Gesamtvolumen von bis zu 37 Mio. Euro ausgestattet. Unter Federführung des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz sind sieben weitere Ministerien beteiligt, die die 13 Innovationspakete des Programms umsetzen. So wurden beispielsweise Bildungsmaßnahmen (Innovationspaket 10) auf verschiedenen Ebenen eingeleitet, die darauf abzielen, den Holzbau noch stärker zu etablieren.

Weitere Informationen zur Holzbau-Offensive