Biodiversität

Studium Generale

Logo Sonderprogramm

„Erhaltung biologischer Vielfalt – Notwendigkeit und Nutzen“

Vorlesungsreihe im Wintersemester 2021/22 im Rahmen des Sonderprogramms zur Stärkung der biologischen Vielfalt in Baden-Württemberg

Zeit: Wöchentlich ab 19.10.2021 bis 01.02.2022, Dienstag 20-22 Uhr
Ort: Hybride Präsenzveranstaltung mit Live-Link und Aufzeichnung

Der globale, nationale und lokale Verlust an Biodiversität ist eines der drängendsten Probleme unserer Gesellschaft. Auch in Baden-Württemberg haben die Zahl und die Häufigkeit der im Land vorkommenden Arten stark abgenommen. Das Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt, das die Landesregierung im Jahr 2018 aufgesetzt hat, setzt hier an und hilft, den Artenrückgang zu stoppen. Drei Ministerien sind am Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt beteiligt: das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und das Ministerium für Verkehr. Gemeinsam setzen sie derzeit über 70 biodiversitätsfördernde Vorhaben und Projekte um.

Um die Ziele, die Themen und die Maßnahmen des Sonderprogramms einer breiten Öffentlichkeit nahezubringen, wurde für das Wintersemester 2021/22 mit dem begleitenden wissenschaftlichen Fachgremium des Sonderprogramms, das sich aus acht Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unterschiedlicher fachlicher Ausrichtungen zusammensetzt, eine Ringvorlesungsreihe zum Thema „Erhaltung biologischer Vielfalt – Notwendigkeit und Nutzen“ organisiert.

Die Vorträge werden in Präsenz an den Universitäten/Hochschulen Freiburg, Hohenheim und Nürtingen durchgeführt. Zusätzlich werden die Vorträge live übertragen. Die Teilnahme erfolgt über einen entsprechenden Link auf dieser Webseite. Die Vorträge werden aufgezeichnet und sind hier abrufbar.

Folgende Vorträge sind vorgesehen:

Agenda (Stand 28.05.2021)

1. Allgemein Einführung    
Prof. Dr. Johannes Steidle, Hohenheim
19.10.21 Hohenheim

2. Was leistet der Biotopverbund für die Biodiversität?
Prof. Dr. Peter Poschlod, Regensburg
Freiburg; 26.10.21

3. Straßenränder – von Unterhaltslasten zu Lebensräumen    
Dr. Andreas Zehm, STU Bayern
Freiburg 02.11.21

4. Biodiversitätsfördernde Landwirtschaft – Chancen und Hemmnisse
Prof. Dr. Markus Röhl, HfWU/Nürtingen und Prof. Dr. Maria Müller-Lindenlauf, HfWU/Nürtingen
Nürtingen 09.11.21

5. Notwendigkeiten und Möglichkeiten zur Reduktion von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln    
Prof. Dr. Robert Finger, ETH Zürich
Freiburg 16.11.21

6. Biodiversität in Schutzgebieten
Andreas Schabel/ Diana Weigerstorfer, FVA Freiburg
Freiburg 23.11.21

7. Biodiversität im Klimawandel – was ist zu tun?
Prof. Dr. Christina von Haaren, Hannover
Freiburg 30.11.21

8. Förderung der Biodiversität in Wäldern
Dr. Veronika Braunisch, FVA Freiburg
Freiburg 07.12.21

9. Monitoring
Dr. Kirsten Reichel-Jung, Ulm
Nürtingen 14.12.21

10. Digitalisierung
- Nutzen in der Landwirtschaft
- Nutzen für die Biodiversität
Prof. Dr. Markus Frank, HfWU Nürtingen-Geislingen und Prof. Dr. Christoph Scherber, ZFMK Bonn
Nürtingen, 11.01.22
    
11. „Biodiversität macht glücklich!"
Prof. Dr. Aletta Bonn, Jena
Freiburg 18.01.22

12. Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP)
Prof. Dr. Harald Grethe, Berlin (anschl. Podiumsdiskussion)
Freiburg 25.01.22

13. N.N. (Filmvorführung) + Diskussion zum Gesamtthema
Podiumsdiskussion N.N.
Hohenheim; 01.2.22