Modellprojekte und Studien

Gemeinde Niedernhall im Hohenlohekreis

Neue Herausforderungen brauchen neue Ideen. Daher erprobt das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz auch außergewöhnliche Lösungsansätze im Rahmen von Modellprojekten. Darüber hinaus werden regelmäßig Studien in Auftrag gegeben, welche gezielt Forschungslücken zu Fragestellungen des Ländlichen Raums schließen und Entscheidungsträgern eine solide Datengrundlage bieten.
Auf diese Weise trägt das Ministerium für Ländlichen Raum zu einem besseren Verständnis ländlicher Räume bei und setzt Impulse für ihre innovative Weiterentwicklung.

Gemeinde Gengenbach
  • IREUS-Studie

IREUS-Studie untersucht Ländlichen Raum

Die Studie „Entwicklung der ländlichen Räume in Baden-Württemberg“ (ILS / IREUS) untersucht die Zukunftsfähigkeit des Ländlichen Raums in Baden-Württemberg. Wie schon 2011 stellt die Folgestudie 2019 dem Ländlichen Raum erneut ein herausragendes Zeugnis aus.

Digitalisierung
  • Digital@bw

Digitalisierungsprojekt: Erreichbarkeit sichert Chancen

Eine verantwortungsvolle und vorausschauende Strukturpolitik muss dafür Sorge tragen, dass die Erreichbarkeitsverhältnisse in den ländlichen Kommunen auf einem akzeptablen Niveau bleiben. Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie digital@bw entwickelt das Projekt „Erreichbarkeitssicherung im Ländlichen Raum“ ein digitales Planungswerkzeug.

Verwandte Meldungen

Bollenhut Gemeinde Kinzigtal
  • Dialekt

Dialekt und Kultur

In Baden-Württemberg werden rund ein Dutzend regionaler Mundarten gesprochen. Die vielfältigen Dialekte spiegeln die Vielfalt des kulturellen Lebens im Ländlichen Raum wieder. Ein Hörbuch soll dies nun dokumentieren.