Allgemeine Infos

Überblick

Qualität und Typizität

  • Trauben ©TMBW

Mit insgesamt rund 16.500 Hektar in Baden und rund 11.500 Hektar in Württemberg ist der Weinbau ein bedeutender Wirtschaftsfaktor innerhalb der Landwirtschaft. Fast 30 Prozent aller Reben Deutschlands stehen in Baden-Württemberg. Unser Wein steht für Nachhaltigkeit, regionale Typizität und hohe Qualität.

In Baden-Württemberg gibt es rund 10.000 Weinbaubetriebe. Eine Besonderheit des hiesigen Weinbaus ist der hohe Anteil an Winzergenossenschaften: Sie bewirtschaften etwa 70 Prozent der gesamten baden-württembergischen Rebfläche. Bundesweit liegt der Anteil bei 30 Prozent. Hinzu kommen viele ausgezeichnete Weingüter und  Kellereien. Viele Rebflächen werden im Zuerwerb bewirtschaftet.

Vielfalt baden-württembergischer Weine

Baden-Württemberg hat eine große Vielfalt an Weinsorten zu bieten. Über 50 Prozent der Rebfläche in Baden ist mit roten und weißen Rebsorten der Burgundergruppe bestockt. In erster Linie der Blaue Spätburgunder, aber auch der Grauburgunder und Weißburgunder. Dazu kommen die Sorten Müller-Thurgau, Riesling und Gutedel. Das württembergische Sortenspektrum ist insgesamt geprägt von regionalen Rotweinsorten wie Trollinger, Lemberger und Schwarzriesling. Dominierende Sorte bei Weißweinen ist in Württemberg der Riesling.

Wein wird bei uns vorwiegend in klimatisch günstigen Hanglagen entlang des Neckars, des Rheins und deren Nebenflüsse angebaut. Die insgesamt 16.500 Hektar Rebfläche des Anbaugebiets Baden unterteilt sich in die Bereiche Tauberfranken, Badische Bergstraße, Kraichgau, Ortenau, Breisgau, Kaiserstuhl, Tuniberg, Markgräflerland und Bodensee. Die 11.500 Hektar Rebfläche Württembergs ist untergliedert in die Bereiche Kocher-Jagst-Tauber, Württembergisches Unterland, Remstal-Stuttgart, Oberer Neckar und Württembergischer Bodensee. Mit den Anbaugebieten Baden und Württemberg erstrecken sich zwei der bundesweit 13 Weinbaugebiete in unserem Bundesland.

Der Produktionswert im Weinbau auf der Ebene der Traubenerzeugung liegt mit durchschnittlich rund 350 Millionen Euro pro Jahr bei rund 15 Prozent des Produktionswertes der gesamten pflanzlichen Erzeugung in Baden Württemberg. Hinzu kommen Erlöse aus der Weinvermarktung und aus verschiedenen Dienstleistungsbereichen wie zum Beispiel dem Weintourismus.

Weiterführende Links


Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Fußleiste