Coronakrise

Trinkwasserinstallation bei Betriebsschließungen

Wasserhahn

Viele öffentliche Einrichtungen, in denen Menschen zusammenkommen, wurden vorübergehend geschlossen, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, z. B. Hotels, Schulen, Sportstätten oder Fitnessstudios. Wenn nun in den Gebäuden das Trinkwasser über längere Zeit nicht genutzt wird, muss die Trinkwasserinstallation aus hygienischen Gründen vorübergehend stillgelegt werden. Über das, was dabei und bei der späteren Wiederinbetriebnahme berücksichtigt werden muss, informiert der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) (pdf).