Naturpark

Schwäbisch-Fränkischer Wald

Schwäbisch-Fränkischer Wald

Wo Mensch und Natur zusammen gedacht werden

Zwischen Lorch und Öhringen, Backnang und Abstgmünd  gelegen, erstreckt sich die Gebietskulisse des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald. Die Hauptaufgabe des Großschutzgebietes ist es, die vielfältigen Lebensräume des Schwäbisch-Fränkischen Waldes zu bewahren und zu entwickeln.  Projekte aus den Bereichen Direktvermarktung, Umweltbildung, Naturschutz oder Schutz des kulturellen Erbes sollen ein achtsames Naturerleben bei Einheimischen und Besucherinnen und Besucher fördern.

Im Naturpark können Besucher die wunderbare Landschaft des Schwäbisch-Fränkischen Waldes ganz bewusst entdecken, erleben und genießen – etwa beim Besuch eines Naturparkmarktes mit regionalen Produkten, bei Streifzügen durch urwüchsige Wälder mit den Naturparkführer/innen, beim Schlemmen „Brunch auf dem Bauernhof“ oder mit spannenden Naturerlebnissen für alle Sinne beim „Natur-Erlebniscamp Wüstenrot“ oder bei „Gaildorf chillt“.

„Landschaften voller Leben – die Vielfalt ist Trumpf“

Der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald weckt den Entdeckergeist. Erwartet die Besucherinenn und Besucher hinter der nächsten Biegung eine beruhigende Waldatmosphäre, malerische Streuobstwiesen, eine verwunschene Schlucht oder ein beschaulicher Weiler? Wir laden alle Gäste ein, sich von der idyllischen Abwechslung begeistern zu lassen. Am besten geht dies übrigens zu Fuß oder mit dem Rad. Wer mehr über die vielseitige Kulturlandschaft lernen möchte, schließt sich am besten unseren 40 zertifizierten Naturparkführern an. Mit zahlreichen Geschichten und Geschichte im Gepäck wird jede Wanderung zu einer einmaligen Entdeckerreise für den Kopf und die Sinne.

Der Naturpark ist ein lebendiges Geschichtsbuch

Mit dem UNESCO-Weltkulturerbe Limes zieht sich ein bedeutsamer ehemaliger Grenzverlauf quer durch den Naturpark. Auch heute noch können Besucher auf den Spuren der Römer wandeln und sich beispielsweise in Welzheim, Murrhardt, Öhringen oder Mainhardt über die römische Vergangenheit unserer Region informieren.

Eine weitere historische Besonderheit im Naturpark sind die zahlreichen Mahl,- Säge und Ölmühlen an Flüssen und tief eingeschnittenen Talbächen. Obwohl heute die meisten Mühlen nicht mehr im Betrieb sind, wird versucht, die Tradition und Faszination des Mühlengewerbes aufrecht zu erhalten. So öffnen viele Mühlen ihre Türen als Gastronomiebetrieb oder Veranstaltungsgebäude. Auf dem 37 km langen Mühlenwanderweg laden die schönsten Mühlen zum Verweilen ein.

Naturpark für Alle

Im Naturpark soll die uneingeschränkte Teilhabe am öffentlichen und sozialen Leben für Alle selbstverständlich sein, daher unterstützen wir Projekte mit einem inklusiven Ansatz wie die Veranstaltungsreihe Ebnisee für Alle. Alle barrierefreien Angebote stehen auf der Naturpark-Homepage und im interaktiven Routen- und Erlebnisfinder WanderWalter.

Das Naturparkzentrum in Murrhardt

Informationen zu den Themen und vielfältigen Angeboten des Naturparks bekommen Besucherinnen und Besucher im Herzen des Naturparks, in Murrhardt. In einem denkmalgeschützten Gebäude aus dem Jahre 1860 befinden sich die Geschäftsstelle des Naturparkvereins, eine Naturpark-Erlebnisschau sowie die Tourist-Info der Stadt Murrhardt und des Naturparks.

Ansprechpartner

Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald
Naturparkzentrum
Marktplatz 8
71540 Murrhardt

Telefon Tourist-Info: 07192-213 777
Telefon Naturpark-Geschäftsstelle: 07192-213 888

info@naturpark-sfw.de
www.naturpark-sfw.de
www.facebook.com/naturparkSFW
Der Weg zum Ziel „Naturparkzentrum“ mit WanderWalter

Öffnungszeiten

ganzjährig geöffnet, auch an Wochenenden und Feiertagen, schließt lediglich über Weih- nachten und Neujahr. Aktuelle Öffnungszeiten finden Sie auf der Homepage.

Infohotline

07192-21 37 77