Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

  • 24.08.2016
    Naturpark

    Minister Peter Hauk MdL: „Die Geroldsauer Mühle ist ein Aushängeschild gelebter Regionalität und Heimatliebe“

    „Die Geroldsauer Mühle ist ein Musterprojekt für die Wiederbelebung regionaler Wertschöpfung im Ländlichen Raum. Vor allem die sinnvolle Kombination von Schwarzwälder Naturparkmarkt, regionaler Gastronomie, Hotel und Gästeinformation macht den 3.000 Quadratmeter großen Neubau zu einem neuen Aushängeschild des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord. Über 80 Erzeuger aus Baden-Württemberg bieten im Mühlenmarkt ein ausgewähltes Sortiment aus regionalen Lebensmitteln. Verbraucherinnen und Verbraucher können sicher sein, hier Lebensmittel aus der Region in höchster Qualität zu bekommen“, sagte Forstminister Peter Hauk MdL. Mehr

  • 24.08.2016
    Wald

    Minister Hauk warnt vor erhöhter Waldbrandgefahr

    Die sommerlich heißen Temperaturen der kommenden Tage laden zu einem Besuch in einen kühlen und schattigen Wald ein – um dort beispielsweise ausgiebig spazieren zu gehen. Im Wald sollten allerdings einige Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden. Denn die steigenden Temperaturen können zu einem höheren Waldbrandrisiko führen, wie Forstminister Peter Hauk MdL warnte. Mehr

  • 23.08.2016
    Schnelles Internet

    Land Baden-Württemberg fördert Ausbau von schnellem Internet im Landkreis Waldshut mit rund 18,7 Millionen Euro

    Inzwischen machen sich rund drei Viertel der Landkreise mit ihren kreisangehörigen Städten und Gemeinden auf und planen, bauen oder erweitern ihre Glasfasernetze. „Wir unterstützen die Kommunen beim Internetausbau – und das so intensiv wie niemals zuvor. Denn jede Investition in das schnelle Internet ist auch eine Investition in die Wirtschaftskraft und Zukunftsfähigkeit unseres Landes“, sagten Digitalisierungsminister Thomas Strobl und der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Dienstag (23. August) anlässlich der Übergabe von Breitband-Förderbescheiden an den Landkreis Waldshut. Mehr

  • 22.08.2016
    Grüne Berufe

    Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL: „Mit engagierten Ausbildungsbetrieben haben Grüne Berufe eine gute Zukunft“

    Die Ausbildung in den Grünen Berufen der Landwirtschaft ist vielseitig, interessant und verlangt ein hohes Interesse, ein besonderes Gefühl sowie Leidenschaft für natürliche und technische Zusammenhänge. Dabei sind auch die landwirtschaftlichen Betriebe gefragt. Mehr

  • 21.08.2016
    Ländlicher Raum

    Neuer MELAP PLUS-Auftritt präsentiert Ergebnisse des Modellprojekts zur nachhaltigen Entwicklung der Ortskerne

    Ab sofort stehen im Internet unter www.melap-bw.de Projektergebnisse und Handlungsempfehlungen des Projekts MELAP PLUS (Modellprojekt zur Eindämmung des Landschaftsverbrauchs durch Aktivierung des innerörtlichen Potenzials) zur Verfügung. Mehr

  • 19.08.2016
    Ferkelkastration

    Das Ende der betäubungslosen chirurgischen Ferkelkastration rückt näher und darf nicht verschoben werden

    Ab Anfang 2019 muss die betäubungslose chirurgische Ferkelkastration überall in Deutschland durch tiergerechtere Alternativen ersetzt werden. Das ist ein wichtiges Tierschutz-Anliegen und eine große Chance für das Wohlergehen der Schweine. Mehr

  • 19.08.2016
    Tiergesundheit

    Afrikanische Schweinepest weiter auf dem Vormarsch / Minister warnt vor Einschleppung

    „Die Zunahme der Seuchenausbrüche in den baltischen Staaten in den vergangenen Wochen, insbesondere das Wiederauftreten in einem Hausschweinebestand in Polen Anfang August weit außerhalb des bisherigen Restriktionsgebietes, geben Anlass zu großer Sorge. Die Gefahr ist groß, dass sich die Afrikanische Schweinepest weiter ausbreitet und auch nach Deutschland eingeschleppt werden könnte“, sagte der Minister im baden-württembergischen Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL. Mehr

  • 18.08.2016
    Landwirtschaft

    Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL: „Heimischer Sojaanbau stärkt die lokale Wertschöpfung“

    Auf ihrer Sommertour besuchte Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL drei Be-triebe in Südbaden, die mit Soja arbeiten – einen landwirtschaftlichen Betrieb, der Sojabohnen gemäß Bioland-Richtlinien anbaut, einen Verarbeiter, der daraus Tofuprodukte herstellt, und einen Vermarkter, der seit 1981 als Einzelunternehmer Naturkostfachhändler in der Region beliefert. Mehr

  • 17.08.2016
    Förderprogramme

    Ministerpräsident eröffnet auf der Landesgartenschau Ausstellung zu Förderprogrammen für den Ländlichen Raum

    „Baden-Württemberg hat einen starken und attraktiven Ländlichen Raum. Hier gibt es mittelständische Weltmarktführer auf dem Land inmitten einer gewachsenen Kulturlandschaft mit hoher Lebens- und Erholungsqualität. Unsere Kulturlandschaften sind ein wertvolles Erbe. Ihre Pflege und ihr Erhalt ist eine großartige Leistung der landwirtschaftlichen Betriebe. Das ist mit viel Arbeit verbunden, aber nicht immer auskömmlich. Der Beitrag der Europäischen Union für den Erhalt unserer Kulturlandschaften ist deshalb unverzichtbar. Diese Ausstellung macht deutlich, dass die EU und das Land Baden-Württemberg aus gutem Grund massiv in den Ländlichen Raum investieren“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Mittwoch (17. August 2016) bei der Eröffnung der Ausstellung „Gut investiert: Kulturlandschaft in Baden-Württemberg“ auf der Landesgartenschau in Öhringen (Hohenlohekreis). Mehr

  • 17.08.2016
    Landwirtschaft

    Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL: „Wildblumenmischungen fördern Biodiversität und bieten wichtige Nahrungsgrundlage für Insekten“

    „Baden-Württemberg ist stolz, Sitz des größten Produzenten von Wildblumensaatgut Mitteleuropas zu sein, der konsequent auf heimisches Saatgut setzt und so für eine authentische Artenvielfalt sorgt“, sagte Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL am Mittwoch (17. August) während ihrer Sommertour beim Besuch der Rieger-Hofmann GmbH in Raboldshausen (Landkreis Schwäbisch Hall). Der Betrieb vermehre in Raboldshausen Saatgut auf rund 60 Hektar. Nach einer Rundfahrt zeigte sich die Staatssekretärin beeindruckt. „Die Vielfalt auf den Feldern und die Farbenpracht sind unvergleichbar. Es ist toll zu sehen, wie engagiert hier in Raboldshausen für regionales Saatgut und artenreiche Mischungen gearbeitet wird“, sagte Gurr-Hirsch. Mehr


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste