Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

  • 27.05.2016
    Weinbau

    Baden-Württemberg setzt sich bei Versammlung der Europäischen Weinbauregionen (AREV) in Lednice/Tschechien für Steillagen ein

    „Der Steillagenweinbau ist ein einzigartiges kulturelles Erbe Europas, das es zu erhalten gilt“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, am Freitag (27. Mai) bei der Versammlung der Weinbauregionen Europas (AREV) in Lednice (Region Südmähren, Tschechien). Der AREV gehören 75 Weinbauregionen Europas aus 18 Ländern an. Die Organisation bündelt die Interessen der Weinbauregionen und vertritt sie auf europäischer Ebene. Mehr

  • 21.05.2016
    Verbrauchermesse

    Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL eröffnet 57. Südwest Messe in Villingen-Schwenningen

    Die Südwest Messe in Villingen-Schwenningen gibt als zweitgrößte Verbrauchermesse in Baden-Württemberg wichtige Impulse für die Land- und Ernährungswirtschaft, für Industrie, Handel und Handwerk und damit für den gesamten Ländlichen Raum. Sie ist Treffpunkt und Schaufenster der gesamten Region Schwarzwald-Baar-Heuberg und bietet Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, regionale Spezialitäten und Produkte zu genießen und zu testen. Mehr

  • 20.05.2016
    Landwirtschaft

    Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL: „Wir brauchen einen aktiven Dialog von Landwirtschaft und Gesellschaft“

    „Verbraucherinnen und Verbraucher möchten wissen, wo und wie ihre Lebensmittel hergestellt und wie Tiere gehalten werden. Aktionstage auf landwirtschaftlichen Betrieben sind daher von großer Bedeutung, um Interessierten persönliche Einblicke in die Arbeit auf den Höfen zu geben. Gleichzeitig wird so ein aktiver Austausch zwischen Landwirtinnen und Landwirten und Bürgerinnen und Bürgern möglich“, sagte Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL anlässlich der bundesweiten Eröffnung des ‚Tag des offenen Hofes‘ am Freitag (20. Mai) auf dem Betrieb Glaser in Schlat (Landkreis Göppingen). Mehr

  • 19.05.2016
    Tiergesundheit

    Staatssekretärin Gurr-Hirsch MdL: „Weiterentwicklung des Staatlichen Tierärztlichen Untersuchungsamts Aulendorf zum Diagnosezentrum hat sich bewährt“

    Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch und Landtagsabgeordneter Karl Rombach besuchten das „Tierärztliche“, wie die Aulendorfer die tierärztlichen Einrichtungen des Landes und der Tierseuchenkasse bezeichnen. Dabei konnten sie sich in einem Rundgang durch die Labore des Diagnostikzentrums über verschiedene Tiergesundheitsthemen informieren und von der Leistungsfähigkeit der beiden Einrichtungen überzeugen. „Die Erhaltung der Tiergesundheit und der gesundheitliche Verbraucherschutz sind der Landesregierung ein großes Anliegen. Das Staatliche Tierärztliche Untersuchungsamt (STUA) - Diagnostikzentrum - Aulendorf leistet dabei einen wesentlichen Beitrag zur Tiergesundheit und übernimmt somit eine wichtige Funktion im gesundheitlichen Verbraucherschutz. Nur von gesunden Tieren lassen sich sichere Lebensmittel gewinnen“, sagte Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch. Mehr

  • 18.05.2016
    Preissituation bei Milch und Fleisch

    Skandalös niedrige Erlöse für Milch und Fleisch gefährden das Tierwohl und die Existenz der bäuerlichen Betriebe

    Zahlreiche Studien zeigen, dass viele Verbraucherinnen und Verbraucher beim Einkauf verantwortungsvoll entscheiden und mehr Geld für die Lebensmittel ausgeben wollen, die ihren Wertvorstellungen entsprechen“, kommentierte die Landesbeauftragte für Tierschutz, Dr. Cornelie Jäger, am Mittwoch (18. Mai) in Stuttgart die aktuelle Preissituation bei Milch und Fleisch. Mehr

  • 17.05.2016
    Artenschutz

    Sichtung eines Wolfes im Bereich der Baar / Minister Peter Hauk MdL: „Wir begrüßen den Wolf in Baden-Württemberg“

    In den vergangenen Tagen gingen bei den Experten des Wolfsmonitorings verschiedene Meldungen über Sichtungen eines wolfsähnlichen Tieres im Bereich der Baar ein. Das Landwirtschaftsministerium hat daraufhin bereits am Freitag die Verbände der Nutztierhalter informiert und diese gebeten, die Information an deren Mitglieder im Bereich der Baar weiterzugeben. Nach der Auswertung des vorhandenen Bildmaterials konnten die Experten heute sicher bestätigen, dass es sich um einen Wolf handelt. Mehr

  • 11.05.2016
    Landentwicklung

    Baufreigabe für Flurneuordnungen Berglen-Rettersburg/Öschelbronn und Wehr (Dinkelberg)

    „Überbetrieblich ist die Flurneuordnung ein intelligentes Instrument, um den ländlichen Raum in Baden-Württemberg auch in Zukunft attraktiv und lebendig zu halten“, sagte der Ministerialdirektor im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Wolfgang Reimer, am Mittwoch (11. Mai) in Stuttgart anlässlich der Übergabe der Bescheide zur Baufreigabe in zwei Flurneuordnungsverfahren. Mit diesen Bescheiden gewähren EU, Bund und Land erste Zuschüsse in Höhe von 1,3 Millionen Euro in der Flurneuordnung Wehr (Dinkelberg) und 1 Million Euro in der Flurneuordnung Berglen-Rettersburg/Öschelbronn. Mehr

  • 07.05.2016
    Streuobst

    Säfte, Schorlen und Cidre überzeugen: Herausragende Streuobstprodukte auf dem 10. Landesweiten Streuobsttag prämiert

    Baden-Württemberg hat mit mehr als 100.000 Hektar Streuobstwiesen europaweit die bedeutendsten Streuobstbestände. Sie prägen den Charakter des Landes und sind Habitat für viele Tiere und Pflanzen. Gleichzeitig sind von großer Bedeutung für den Tourismus im Land. Durch die lange Bewirtschaftungstradition und die vielen wohlschmeckenden regionalen und innovativen Streuobstprodukte sind die Streuobstwiesen ein wertvolles Natur- und Kulturgut. Mehr

  • 03.05.2016
    Schulfrucht

    Ministerialdirektor Reimer: „Land führt erfolgreiches EU-Schulobst- und -gemüseprogramm im kommenden Schuljahr mit noch mehr Mitteln fort“

    Derzeit nehmen in Baden-Württemberg rund 330.000 Kinder in etwa 3.300 Kindertagesstätten und Schulen am EU-Schulobst- und -gemüseprogramm teil. Zukünftig könnten es noch mehr werden: Die EU stellt dem Land 7,5 Millionen Euro Fördergelder für das kommende Schuljahr zur Verfügung – 850.000 Euro mehr als im aktuellen Schuljahr. Kindergärten, Kitas, Grundschulen und weiterführende Schulen bis Klasse 8, die im nächsten Schuljahr am landesweiten EU-Schulobst- und -gemüseprogramm teilnehmen möchten, sollten sich jetzt ihren Platz sichern. Mehr

  • 29.04.2016
    Tourismus

    Tourismusinfrastrukturprogramm 2017 / Bonde: „Land unterstützt Kommunen dabei, ihre Tourismusinfrastruktur zukunftsfähig weiterzuentwickeln“

    Der Tourismus in Baden-Württemberg ist ein Jobmotor. „Die positive Entwicklung des Tourismus in den vergangenen Jahren hat gezeigt, dass Baden-Württemberg ein attraktives Reiseziel für Gäste aus Nah und Fern ist. Um im harten Wettbewerb bestehen zu können, sind weiter kontinuierliche Investitionen in die Tourismusinfrastruktur notwendig. Die Landesregierung unterstützt daher auch im kommenden Jahr die Kommunen bei der Umsetzung von zukunftsfähigen Tourismusinfrastrukturvorhaben“, sagte Tourismusminister Alexander Bonde am Freitag (29. April) in Stuttgart anlässlich der Ausschreibung des Programmjahres 2017. Die Bewerbung ist bis zum 1. Oktober 2016 möglich. Mehr


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste