Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

  • 28.07.2016
    LANDWIRTSCHAFT

    Agrarminister Peter Hauk MdL: „Betriebe können ab sofort Anträge für Unwetterhilfe in der Landwirtschaft stellen“

    Die Unwetterereignisse im Zeitraum vom 28. Mai bis 10. Juni 2016 haben in der Landwirtschaft erhebliche Schäden verursacht. Bereits seit Mitte Juni konnten die betroffenen landwirtschaftlichen Unternehmen – inklusive Unternehmen des Garten- und Weinbaus – Schadensmeldungen bei den unteren Landwirtschaftsbehörden abgeben. „Wir haben jetzt das Antragsverfahren für die Unwetterhilfe im Bereich der Landwirtschaft gestartet. Das Land stellt für landwirtschaftliche Unternehmen insgesamt 4,5 Millionen Euro als Unwetterhilfe zur Verfügung. Die Betriebe haben damit Klarheit, wie die finanzielle Unterstützung für den Schadensausgleich ausgestaltet ist und was bei der Antragstellung zu beachten ist“, sagte Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL Mehr

  • 27.07.2016
    Lebensmittelüberwachung

    Jahresbericht 2015 der Lebensmittel- und Futtermittelüberwachung vorgestellt

    Minister Peter Hauk MdL hat die Ergebnisse des Jahresberichts 2015 der Lebensmittel- und Futtermittelüberwachung in Stuttgart vorgestellt. „Die Lebensmittelkontrollen in Baden-Württemberg haben auch im letzten Jahr ge-zeigt, dass unser Essen – mit Ausnahme weniger Einzelfälle – noch nie so sicher war wie heute. Die Verbraucherinnen und Verbraucher können sich darauf verlassen, dass die Kontrolle der Lebensmittel, des Trinkwassers und der Futtermittel im Land funktioniert", sagte Hauk. Mehr

  • 26.07.2016
    Landwirtschaft

    Kirschessigfliege: Minister Hauk MdL stimmt Bekämpfungsstrategie mit Verbänden für Obst- und Weinbau und Imkerverbänden ab

    Mit insgesamt 28.000 Hektar Rebfläche und über 20.000 Hektar Obstbau sind die Sonderkulturen im Land Baden-Württemberg nicht nur bedeutendes Kulturgut und in vielen Regionen landschaftsprägend, sondern ein bedeutender Wirtschaftsfaktor innerhalb der Landwirtschaft. Mehr

  • 25.07.2016
    Greifvogel

    Zweifel an den Genehmigungsvoraussetzungen bei Greifvogelschauen, Vogelparks und Auffangstationen

    Greifvogelschauen und Vogelparks erfüllen nach meiner Erfahrung häufig die Bedingungen für einen fachlich und formal korrekten Betrieb nicht“, sagte die Landesbeauftragte für Tierschutz, Dr. Cornelie Jäger, am Montag (25. Juli) in Stuttgart. Mehr

  • 25.07.2016
    Verbraucherschutz

    Roaming / Minister Hauk MdL: „Preisvergleiche vor dem Urlaub können sich lohnen, damit es nach dem Urlaub keine bösen Überraschungen gibt“

    Zum 30. April 2016 sanken die Roaming-Gebühren innerhalb der Europäischen Union erneut: Seit diesem Zeitpunkt sind statt der bisher geltenden Gebühren-Obergrenzen nur noch geringe Aufschläge auf den Heimattarif erlaubt. Die EU-Kommission will die Roaming-Gebühren innerhalb der Europäischen Union für Handy-Telefonate, Internet-Surfen und SMS-Versand bis zum 15. Juni 2017 komplett abschaffen. Mehr

  • 24.07.2016
    WETTBEWERB

    Preisträger Schulgarteninitiative stehen fest / Minister Hauk: „Schulgärten können Kinder für ökologische Zusammenhänge begeistern“

    Das Land Baden-Württemberg hat 159 Schulen ausgezeichnet, die sich im Schuljahr 2015/2016 an der Schulgarteninitiative ‚Lernen für die Zukunft – Gärtnern macht Schule‘ beteiligt haben. Das gaben Minister Peter Hauk MdL und Ministerin Dr. Susanne Eisenmann bekannt. „In einem Schulgarten lässt sich Bildung ganz praktisch erfahren. Nahezu jedes Schulgelände kann mit gärtnerischen Elementen ausgestattet werden und ermöglicht so eine unmittelbare Begegnung mit der Natur und das Entdecken ökologischer Zusammenhänge. Lernen im Freien – ob im Schulgarten oder an außerschulischen Lernorten – spricht die Sinne an und kann Lernprozesse im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung unterstützen. Deshalb freuen wir uns, dass mit unserer Schulgarteninitiative bestehende Schulgärten im Land weiterentwickelt oder neue Schulgärten angelegt werden“, sagten Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL und Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann. Mehr

  • 23.07.2016
    Landfrauen

    Gurr-Hirsch MdL: „LandFrauenverbände in Baden-Württemberg unterstützen Frauen bei der Erschließung neuer Einkommensquellen und bei deren Qualifizierung“

    Frauen setzen wichtige Akzente im Ländlichen Raum. Das Land unterstützt daher Frauen gezielt mit dem Förderprogramm ‚Innovative Maßnahmen für Frauen im Ländlichen Raum‘ (IMF) bei Existenzgründungen, Qualifizierungsmaßnahmen und Netzwerkgründungen. Mehr

  • 22.07.2016
    Tierschutz

    Minister Hauk MdL zeichnet Preisträgerinnen und Preisträger des Landeswettbewerbs Tierschutz 2016 aus

    Tiere sind Mitgeschöpfe, für die wir alle Verantwortung tragen. Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport hatten vergangenes Jahr den Landeswettbewerb Tierschutz 2016 ausgeschrieben. Die zehn Preisträgerinnen und Preisträger stehen nun fest. Sie wurden von Minister Peter Hauk MdL auf der Landesgartenschau ausgezeichnet. Mehr

  • 22.07.2016
    Ländlicher Raum

    Gurr-Hirsch MdL: „Innovation braucht Raum für Talente und Patente“ / 6.370.000 Euro für Innovations- und Forschungs-Centrum Tuttlingen

    Der Ländliche Raum Baden-Württembergs trägt erheblich zur Wertschöpfung im Land bei. Er ist attraktiver Lebensraum und starker Wirtschaftsraum zugleich. Die Stärken des Ländlichen Raums auszubauen und gleichzeitig Folgen des Strukturwandels entgegenzuwirken, ist Aufgabe und Ziel verschiedener Förderprogramme. Aus EU- und Landesmitteln erhält das Innovations- und Forschungs-Centrum Tuttlingen an der Hochschule Furtwangen (IFC) nun 6.370.000 Euro. Mehr

  • 20.07.2016
    BREITBAND

    Breitbandbescheide über 6,8 Millionen Euro / Minister Hauk und Strobl: „Wir investieren gemeinsam in die digitale Zukunft einer attraktiven Heimat“

    In 25 Breitband-Projekten setzen die Kommunen ihre Glasfaser-Planung um und verlegen die digitale Infrastruktur; bei drei Anträgen mindert das Land über eine einmalige Anschubfinanzierung das Risiko für den aktiven Netzeinstieg. „Die Kommunen setzen jetzt ihre Planungen in zukunftssichere Breitband-Netze um. Egal, ob in der Einzelgemeinde oder der Stadt, dem interkommunalen Zusammenschluss oder kreisweit agierenden Zweckverband: Der kommunale Breitband-Ausbau erreicht die unterversorgten Regionen mit schnellem Internet. Gemeinsam investieren wir damit in die digitale Zukunft einer attraktiven Heimat, mit sicheren Arbeitsplätzen und hoher Lebensqualität“, sagten der Digitalisierungsminister Thomas Strobl und der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL bei der Übergabe von 29 Förderbescheiden für schnelles Internet. Mehr


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste